Wie Tintenfüllstand Lexmark X4550 zurücksetzen? [Gelöst/Geschlossen]

Melden
Message postés
3
Date d'inscription
Freitag März 19, 2010
Status
Mitglied
Zuletzt online:
März 20, 2010
-
Message postés
2268
Date d'inscription
Dienstag November 10, 2009
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 26, 2013
-
Hallo,
habe meine Tintenpatrone (schwarz) 23a (= nachfüllbar) nach dem ersten Meckern vom Drucker "Wenig schwarze Tinte" nachgefüllt. Nun möchte ich, dass auch der Tintenfüllstand zurückgesetzt wird. Wie stelle ich das an? Es ist keine Möglichkeit (zumindest soweit ich weiß), in der Software "Lexmark Imaging Studio" dem Drucker anzugeben, er hätte eine neue Patrone.
Danke schon mal im Voraus für eure Hilfe.
LG
Kombi

4 Antworten

Message postés
3
Date d'inscription
Sonntag Mai 9, 2010
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Mai 9, 2010
27
Im Druckertreiber kann man angeben, dass die eingesetzte Patrone neu oder noch alt ist. Wenn man die Patrone nachgefüllt hat, dann muss man angeben "Es ist eine neue Patrone". Danach sollte der Füllstand der Druckerpatrone wieder bei 100% stehen.
23
Danke

Wir freuen uns über ein paar nette Worte als Dankeschön. Kommentar hinzufügen

CCM 811 Nutzer haben uns diesen Monat Danke gesagt

Hi,
wo kann man die Treiber des Lexmark X4550 downloaden?
Ich bitte um Hilfe.
Vielen Dank im Voraus
Message postés
2268
Date d'inscription
Dienstag November 10, 2009
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 26, 2013
4.594
Hallo,
hier gibt es den Treiber Lexmark X4550 für Win 7 direkt zum Downloaden.
MfG

Also es sieht so aus ; Du solltest bei die einstellung der patrone (drucker program) eingeben das die neu ist,damit der tintenfüllstand sichtbar ist sonst geht es nicht.
Also ich kann beim besten Willen bei meinem 405 Interpret nix finden, wo man das einstellen könnte. Kann mir das bitte jemand näher bringen?

Mein Problem gleicher Art wie obiges ist aufgetreten, als ich erstmals die 100XL-Patronen von Lexmark verwendet habe.

Danke euch!
G
Bisher gibt es da leider keine Möglichkeit, außer man kauft sich eine neue Patrone oder Ersatz-Chips.
Also Lexmark hat da echt Scheiße gebaut mit dem Drucker. Bei der X1500-Serie ging das alles ohne Probleme.