Normalisieren von Audio-Tracks ohne Clipping mit MP3 Gain

Mit dem Programm MP3Gain ist es möglich, die Lautstärke von Audio-Dateien anzugleichen, ohne sie zu beschneiden. Sie erhalten einen einheitlichen Lautstärkepegel bei verschiedenen Musikstücken oder können verzerrten Ton korrigieren. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Lautstärke von Musikstücken angleichen ohne Clipping

Laden Sie zunächst das Programm MP3Gain auf Ihren Windows-PC herunter.

Starten Sie MP3Gain und fügen Sie die Musikdateien hinzu, deren Lautstärke Sie angleichen wollen. Setzen Sie den Zielwert für "normale" Lautstärke auf 94 dB und klicken Sie auf Track-Analyse:

Verzerrungen aus Audio-Spuren entfernen

Wenn Sie die Lautstärke ohne besondere Audio-Tools erhöhen, kann es zum Clipping kommen, das heißt einer Übersteuerung, bei der das verstärkte Signal im Vergleich zum Eingangssignal verzerrt ausgegeben wird. Die höchsten und tiefsten Ausschläge des Sinussignals werden dann abgeschnitten, was meist zu einer schlechteren Musikqualität führt und sich unangenehm anhört.

Mit MP3Gain können Sie das vermeiden und den Ton ohne Clipping verstärken. Versuchen Sie, die Verstärkung von Audiospuren, die Verzerrungen enthalten, um eine bis vier Stufen zu reduzieren.

(93,7 dB) Stabile Verstärkung (99,7 dB) Verzerrung, Clipping erforderlich

Wenn die Lautstärke eines Musiktitels zu niedrig ist, versuchen Sie, sie auf die "normale" Lautstärke (etwa 94 dB) zu erhöhen.

In manchen Situationen führt das Absenken des Lautstärkepegels eines Musiktitels dazu, dass dieser nicht mehr verzerrt wird (kein Clipping).

Titel nach Höhe der Lautstärke sortieren

Sobald der Scan abgeschlossen ist, klicken Sie auf die Registerkarte Lautstärke. Der Titel mit der höchsten Lautstärke wird ganz oben angezeigt.

Bei den Spuren, die beschnitten werden müssen, sehen Sie ein rotes Y in der Spalte Clipping. Entfernen Sie zunächst Audios, die nicht beschnitten werden müssen und eine Spurverstärkung von 0,0 haben:

Musikstücke zum Normalisieren auswählen

Lassen Sie die Titel, die Clipping benötigen, zunächst beiseite. Sie werden später behandelt.

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und wählen Sie die Audio-Dateien aus. Führen Sie einen Rechtsklick auf den markierten Dateien aus und wählen Sie die Option Track-Anpassung anwenden aus dem Kontextmenü aus.

Sobald Sie die Verstärkung angewendet haben, können Sie diese Dateien aus der Liste entfernen.

Danach geht es um die Dateien, die Clipping erfordern. Reduzieren Sie den Zielwert für "normale" Lautstärke auf 93 dB und entfernen Sie alle Tracks, die schon eine Lautstärke von 93 dB haben.

Wählen Sie den Rest der Dateien aus und wählen Sie wieder die Option Track-Anpassung anwenden aus. Bei Bedarf können Sie versuchen, die Lautstärke zu verringern (-3,0 von der normalen Ziellautstärke). Tracks mit einer Lautstärke von weniger als 90 dB erfordern Clipping und haben normalerweise eine schlechte Qualität.

Foto: © diignat - 123RF.com

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Lesen Sie auch
Das Dokument mit dem Titel « MP3Gain: Lautstärke von Musikdateien angleichen ohne Clipping » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.