TeraBox-Cloud: Speicherplatz, Preise, Sicherheit

TeraBox ist ein alternativer Cloud-Dienst, der Ihnen im Gegensatz zur Konkurrenz 1 Terabyte kostenlosen Speicherplatz bietet. Wenn Sie wissen wollen, was Sie noch erwarten können, zum Beispiel in Bezug auf Sicherheit, Funktionen, kompatible Plattformen und Preise für zusätzlichen Service, dann lesen Sie hier weiter.

Was ist TeraBox und wie funktioniert es?

TeraBox ist eine Cloud-Speicherplattform, ähnlich wie Google Drive, OneDrive oder Dropbox. Wie bei den anderen besteht der Hauptnutzen darin, Dateien wie Word-Dokumente, PDFs, Fotos, Videos, Filme und ganze Datenbanken aus der Ferne zu speichern. So können Sie von jedem Gerät aus darauf zugreifen und Speicherplatz auf Ihrer Festplatte sparen. Außerdem können Sie auch komplette Backups in der Cloud ablegen und von dort wiederherstellen, falls Ihre Festplatte oder Ihr Gerät kaputt oder verloren gehen.

Wenn Sie bereits einen anderen Cloud-Dienst nutzen, wissen Sie schon, dass deren kostenlose Speicherkapazität recht begrenzt ist. Google Drive bietet zum Beispiel 15 GB Speicherplatz, einschließlich Google Fotos und Ihrer Gmail-E-Mails. OneDrive stellt 5 GB zur Verfügung und Dropbox nur 2 GB. Wenn Sie bei einem dieser Dienste mehr Kapazität brauchen, müssen Sie in der Regel ein kostenpflichtiges Abo abschließen. Es ist also nicht verwunderlich, dass eine Plattform, die Ihnen gleich zu Beginn 1 TB kostenlosen Speicherplatz bietet, viel Aufmerksamkeit erregt.

TeraBox-Konto erstellen

TeraBox gehört zum chinesischen Internet-Konzern Baidu, der auch als das "chinesische Google" bekannt ist. Über die Website von TeraBox, die Desktop-App für Windows oder die mobile App für Android oder iOS können Sie ein kostenloses Konto erstellen und erhalten sofort 1024 GB Speicherplatz für Ihre Dateien.

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel das ist: Es entspricht rund 400.000 Fotos oder 51.200 einminütigen Videos. Sie können Ihre Dateien auch als Sicherungskopien hochladen sowie einzelne Dateien bzw. komplette Backups von jeweils bis zu 20 GB (in der Premium-Version) speichern. Um ein Konto bei TeraBox einzurichten, können Sie sich mit Google, Facebook oder über Ihre E-Mail-Adresse anmelden:

Dateien hochladen

Sobald Sie eingeloggt sind, sehen Sie Ihren Speicherplatz mit einer Liste von Dateikategorien: Bilder, Dokumente, Videos, Musik und andere. Im oberen Bereich finden Sie eine Schlatfläche Upload, mit der Sie Dateien von Ihrem Computer in die Cloud hochladen können. Außerdem bietet TeraBox die Möglichkeit zum Remote upload, das heißt Sie können Dateien von einem anderen Speicherort online über HTTPS-URLs, Magnet- oder Torrent-Links hochladen:

Vorteile und Probleme

Neben dem großen kostenlosen Speicherplatz können Sie Ihre Dateien in HD-Qualität in der Vorschau ansehen, darunter auch Filme, ohne sie herunterladen zu müssen. Dasselbe gilt für Musik und hochauflösende Fotos. Außerdem integriert der Cloud-Dienst eine Sharing-Funktion von großen Dateien wie WeTransfer. Sie können die Gültigkeitsdauer des Download-Links einstellen und ein Passwort für den Zugang zum Download vergeben. Aufgrund dieser Vorteile gewinnt TeraBox immer mehr Nutzer. Auf der anderen Seite berichten Nutzer von Problemen beim Remote-Upload und vom Einfrieren des Bildschirms aufgrund bestimmter Anzeigen. Diese Fehler werden vermutlich in späteren Versionen der App behoben.

Was bietet die kostenlose Version von TeraBox?

Die Gratis-Version von TeraBox bietet kostenlosen Speicherplatz von bis zu 1 TB (oder 500 Dateien). Allerdings müssen Sie dafür Werbeanzeigen auf der Website und in der Anwendung in Kauf nehmen. In der kostenlosen Version ist die Videoqualität auf 720p beschränkt, die maximale Größe einzelner Dateien beträgt 4 GB, es gibt keine automatischen Backups und Sie können gelöschte Dateien nur innerhalb von zehn Tagen wiederherstellen.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass die Plattform Ihnen ermöglicht, durch ein Empfehlungsprogramm Geld zu verdienen. Gehen Sie in der oberen Menüleiste auf Campaign und klicken Sie im sich öffnenden neuen Tab auf Join now. Sie können dann auswählen, ob Sie lieber neue Nutzer werben oder Videos teilen:

Mit einem kostenlosen Konto können Sie zusätzliches Geld verdienen. Wenn Sie einen Premium-Account haben, dann reduziert sich Ihr Abo-Preis um die Erlöse aus Ihren erfolgreichen Empfehlungen. Ihre Einnahmen können Sie in Ihrem persönlichen Konto leicht verfolgen.

Was bietet das Premium-Abo von TeraBox?

Wenn Sie mehr Speicherplatz und zusätzliche Features brauchen, dann gibt es einen erschwinglichen und sehr attraktiven Premium-Tarif. Das Jahres-Abo kostet 35,88 US-Dollar bei Einmalzahlung oder 3,49 US-Dollar bei monatlicher Zahlung. Es enthält die folgenden Leistungen:

  • 2 TB Cloud-Speicher
  • Audio- und Videowiedergabe in mehreren Geschwindigkeiten
  • HD-Wiedergabequalität (1080p)
  • Automatische Sicherung von Videos und Ordnern
  • Hochgeschwindigkeits-Batch-Download von Dateien
  • Verschlüsselung
  • Maximale Dateigröße 20 GB
  • Speichern gelöschter Dateien für bis zu 30 Tage
  • Keine Werbung

Wie sicher ist TeraBox?

Viele fragen sich, wie sicher es ist, ihre Dateien auf solchen Cloud-Plattformen zu speichern, vor allem wenn es sich um Unternehmen handelt, deren Datenerfassung und -nutzung nicht den EU- oder US-Regeln unterliegen. Wie bei allen persönlichen E-Mail- und App-Konten erfolgt der Zugriff auf TeraBox über ein Passwort, das Sie mit einem Schlüsselbund verschlüsseln können, wenn Sie es praktisch unangreifbar machen wollen.

Beide Versionen von TeraBox bieten eine Lockbox, einen geschützten Bereich innerhalb Ihres Kontos, in dem Sie Dateien mit einem Passwort speichern können (200 MB in der kostenlosen Version und bis zu 2 TB für Premium-Kunden). Darüber hinaus können Sie in Ihrem Profilbereich einen Login-Schutz aktivieren, ein zweistufiges Identifizierungssystem für den Zugriff auf Ihr TeraBox-Konto. Sie können den Login-Schutz nur für Verbindungen aus dem Ausland oder für jede Anmeldung aktivieren.

Foto: © Flextech Inc.

Stellen Sie Ihre Frage
Unsere Inhalte werden in Zusammenarbeit mit IT-Experten erstellt, unter der Leitung von Jean-François Pillou, Gründer von CCM.net. CCM ist eine führende internationale Technologie-Webseite und in elf Sprachen verfügbar.
Das Dokument mit dem Titel « TeraBox: Was bietet der Cloud-Speicherdienst? » wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.