Eine Netzwerkkarte unter Windows installieren

Mai 2015

Ziel


Das Ziel ist es ein Netzwerk zu erstellen, um so Daten austauschen zu können, oder im Netz zu spielen. So muss in jedem Computer, der zu dem lokalen Netzwerk dazugehören soll, eine Netzwerkkarte installiert werden. Ziel dieses Tutorials ist es Ihnen zu helfen, eine Ethernet Netzwerkkarte, die NE2000 kompatibel ist, unter Windows 95 und/oder 98 zu installieren.

Materielle Installierung


Als erstes muss Ihr Computer geöffnet und die Netzwerkkarte eingesetzt werden, egal ob es sich um ein ISA oder ein PCI Modell handelt. Dafür brauchen sie einen Kreuzschraubenzieher. Ziehen Sie als erstes den Netzstecker aus der Steckdose, berühren sie dann das Gehäuse mit einer Hand, den Boden mit der anderen. Jetzt müssen Sie nur noch eine freie Befestigungstelle finden und die Karte dort einstecken.

Als Vorsichtsmaßnahme BEACHTEN SIE DIE MIT DER KARTE GELIEFERTE DOKUMENTATION. Selbst wenn diese meist wenig umfangreich ist. Falls sich Springer (Jumpers) auf der Karte befinden sollten, überprüfen Sie deren Daseinsgrund.

Programminstallation der Karte


In der Systemsteuerung doppelklicken Sie auf das Symbol des Computers



um die verfügbaren Ressourcen anzuzeigen, denn Sie werden einen IRQ und einen Ein-/Ausgangs-Platz brauchen.
Meist sind IRQ 10 oder 12 und die Adresse 0240h frei.

Doppelklicken Sie anschließend auf das Symbol

der Systemsteuerung und aktivieren Sie hinzufügen/Karte. Meist funktionieren die Standardtreiber von Windows 95 und Windows 98 perfekt (besser unter Windows 98) man findet sie in Novell/ NE2000-kompatible Karten. Wenn sich jedoch spezifische Treiber für Windows 95 oder 98 auf der Diskette befinden, die mit der Netzwerkkarte geliefert werden, probieren Sie diese aus.

Wenn sie dazu aufgefordert werden, geben Sie den IRQ und den I/O Anschluss (Eingang/Ausgang) an, die sie vorher ausgewählt haben.
Sie müssen ebenfalls Windows neu starten, dann die Parameter erneut ändern, denn sie werden nicht angenommen. Starten Sie nun das System neu.

Wenn Sie am Ende Windows gestartet haben, gehen Sie in die Systemsteuerung. Wenn die Karte mit einem gelben Ausrufungszeichen angezeigt wird, so besteht ein Konflikt und sie müssen den IRQ ändern.


Viele Karten müssen im Modus jumperless installiert werden, das heißt dass man sie daran hindern muss Plug'N'Play zu sein. Dafür muss das auf der Diskette mitgelieferte Dienstprogramm DOS (häufig setup.exe genannt) verwendet werden, mit dem Sie den Modus jumperless (ohne Springer) einstellen können, um so die Parameter (IRQ, Ein-/Ausgang) Ihrer Wahl einzugeben. Es müssen natürlich die gleichen unter DOS und unter Windows sein.





Die Karte müsste jetzt soweit funktionsbereit sein, es muss nur noch der Programmteil installiert werden, das heißt die Protokolle die die Kommunikation zwischen den Computern ermöglichen.

Installation der Protokolle


Die Protokolle sind programmierbare Elemente die die Kommunikation zwischen den Computern ermöglichen. Die drei Hauptprotokolle für ein lokales Netzwerk sind :

  • IPX-SPX: ein einfaches Protokoll, welches insbesondere für Spiele unter Windows 9x verwendet wird
  • NetBEUI: ist mit IPX redundant, kann aber für manche Programme notwendig sein
  • TCP/IP: das auf Internet verwendete Protokoll. Sie werden es brauchen, wenn sie sich entscheiden, Ihr lokales Netzwerk ans Internet anzuschließen.



Um jedes dieser Protokolle zu installieren, doppelklicken Sie auf das Symbol

der Systemsteuerung, und klicken Sie dann auf Hinzufügen/Protokoll. Folgende Protokolle stehen zur Verfügung unter dem Hersteller Microsoft.

Wenn sie die verschiedenen Protokolle fertig installiert haben und wenn alle im lokalen Netzwerk verbundenen Computer unter Windows 9x laufen (und nicht unter Windows NT) wählen Sie (immer noch im Netzwerkfenster) Öffnen der Windows Sitzung In dem Abrollmenü mit dem Titel Öffnen einer Hauptnetzwerksitzung.



Dadurch müssen Sie nicht jedes Mal wenn Sie eine Windows- Sitzung öffnen, mit einem Passwort bestätigen.



Wenn Sie wünschen dass andere Personen Zugriff auf gewisse eigene Ressourcen haben (Dateien, Platten, Verzeichnisse oder Drucker), so klicken Sie auf den Button Teilen von Dateien und Druckern.



und kreuzten sie die entsprechenden Wahlmöglichkeiten an.

In dem Tab Identifikation des Fensters Netzwerk füllen Sie die Felder bezüglich Ihrer Identifikation in dem Netzwerk aus. Sie müssen darauf achten, den gleichen Namen der Arbeitsgruppe an allen Computern des lokalen Netzwerkes anzugeben.

Jetzt müssen sie nur noch Windows neu starten (noch einmal...)




Normalerweise sollten folgende Netz-Komponenten erscheinen (eventuell auch andere, insbesondere wenn sie einen Modem besitzen) :

  • Client für Microsoft Netzwerke
  • NE 2000 kompatible Netzwerkkarte
  • Protokoll NetBEUI
  • IPX/SPX kompatibles Protokoll
  • TCP/IP
  • Geteilte Dateien und Drucker für Microsoft Netzwerke

Teilen von Ressourcen


Es ist sehr einfach Ressourcen unter Windows 9x zu teilen, oder geteilte Ressourcen zu verwenden: es reicht dafür mit dem rechten Button auf das Element zu klicken (Ordner, Datei, Drucker) und die Option Teilen zu wählen. Wenn diese nicht erscheint, so ist das Element entweder nicht "teilbar", oder Ihre Karte ist nicht richtig installiert. In diesem Fall müssen die oben angeführten Operationen wiederholt werden.

Normalerweise müssten Sie ein Fenster sehen, mit dessen Hilfe sie einen Namen für das geteilte Element definieren können, so wie ein Passwort, wenn Sie den Zugriff einschränken möchten.
Das Symbol der geteilten Ressourcen wird dann von einer blauen Hand begleitet.

Um auf die geteilten Ressourcen zugreifen zu können, reicht es in die Netzwerkumgebung zu gehen (ein Symbol welches auf Ihrem Arbeitsplatz erschienen ist) und dann von einem Computer zum anderen zu "spazieren". Um eine geteilte Ressource zu verwenden, reicht es auf diese doppelt zu klicken.


In dem Fall der Drucker, müssen deren Treiber auf allen Computern des Netzwerkes vorhanden sein, die diese verwenden möchten. Das einfachste ist mit dem rechten Button auf die Ressource (Drucker) in der Netzwerkumgebung zu klicken, und dann Installieren zu wählen.

Das Protokoll TCP/IP konfigurieren


Die Protokolle netBEUI und IPX/SPX sind einfache Protokolle, die nicht konfiguriert werden müssen. Diese Protokolle reichen für ein lokales Netzwerk, wenn sie dieses jedoch ans Internet anschließen, oder wenn dieses umfangreich sein sollte, so müssen sie das Protokoll TCP/IP verwenden, welches im Internet benutzt wird. Dieses Protokoll verwendet ein System mit eindeutigen Adressen für jeden Computer, welche IP Adressen genannt werden, um jeden Computer im Netz zu identifizieren. Diese Adressen werden in der Form xxx.xxx.xxx.xxx geschrieben, in der jede xxx-Serie eine Zahl zwischen 0 und 255 darstellt (so ist die Adresse 192.56.32.255 ene korrekte Adresse, während 126.256.2.3 nicht korrekt ist).

Im Internet muss jeder Computer seine eigene Adresse besitzen. Es gibt einen Organismus, INTERNIC, der damit beauftragt ist die mit Internet verbundenen Computern mit IP Adressen zu versehen.
Wenn Ihr Netzwerk nicht ans Internet angeschlossen ist, können Sie den Computern des lokalen Netzwerkes beliebige IP Adressen zuteilen, solange Sie darauf achten immer die drei gleichen Anfangsziffern zu verwenden (zum Beispiel 125.2.3.6, 125.6.45.212 et 125.123.65.252).
Wenn Ihr Netzwerk ans Internet angebunden ist (aus diesem Grund installiert man meist das TCP/IP-Protokoll auf einem lokalen Netzwerk), gibt es Adressen, die von INTERNIC reserviert sind, das heißt Adressen die Sie beliebig in Ihrem lokalen Netzwerk benutzen können, da sie von den Routern im Internet nicht beachtet werden und somit niemanden stören.
Es handelt sich um folgende Adressen :

  • 10.0.0.0 bis 10.255.255.255
  • 172.16.0.0 bis 172.31.255.255
  • 192.168.0.1 bis 192.168.255.255



Um das Protokoll TCP/IP zu installieren, begeben sie sich in die Systemsteuerung/ Netzwerk/ hinzufügen/Protokoll und wählen Sie TCP/IP unter Microsoft (Windows CD wird vermutlich verlangt).




Jetzt müssen sie eine eindeutige IP Adresse für jeden Computer des lokalen Netzwerkes angeben. Dafür begeben sie sich in die Systemsteuerung/Netzwerk und doppelklicken auf TCP/IP.
In dem Tab IP Adresse wählen Sie eine IP Adresse angeben und geben Sie dann für jeden Computer eine IP Adresse an, die zu den oben genannten, reservierten Adressen gehört (zum Beispiel 192.168.0.1, 192.168.0.2, ...)
Geben Sie dann 255.255.255.0 als Netzwerkmaske für alle PCs des lokalen Netzwerkes an.





Auf jedem Rechner des Netzwerkes erstellen Sie eine Textdatei lmhosts (ohne Erweiterung) in dem Verzeichnis c:\windows\ die in jeder Zeile die IP Adresse und dann den Namen des zugeordneten Computers enthält, zum Beispiel :




So kann man es sich erleichtern in dem man den IP Adressen Namen zugeordnet.
Das Netzwerk ist jetzt funktionsbereit, man muss nur noch ein paar Tests vornehmen, um die korrekte Funktionsweise zu überprüfen.

Das TCP/IP-Protokoll testen


Um die korrekte Funktionsweise eines Netzwerkes zu testen, gibt es ein sehr praktisches Dienstprogramm, welches standardmäßig mit Windows geliefert wird, es handelt sich um das Dienstprogramm ping, welches unter DOS funktioniert und erlaubt ein Datenpaket an einem Computer des Netzwerkes zu senden um so zu überprüfen nach wie langer Zeit er die Antwort erhält.

Öffnen Sie dafür ein Fenster " MS-DOS Befehle", und führen Sie dann nacheinander folgende Etappen aus :

  • ping auf Ihrem Computer dank der Adresse (127.0.0.1) die Ihren Computer vertritt (ping 127.0.0.1)
  • ping auf jedem Computer des Netzwerkes ping 192.168.0.3 zum Beispiel)
  • ping auf manche Computernamen (ping Mickey zum Beispiel)

Wenn dies alles funktioniert, ist das Netzwerk betriebsbereit!
Laden Sie sich den Artikel kostenlos als PDF-Datei herunter, um ihn jeder Zeit Offline lesen zu können:
Eine-netzwerkkarte-unter-windows-installieren .pdf

Das könnte Sie auch interessieren


Installing a network card
Installing a network card
Instalación de una tarjeta de red
Instalación de una tarjeta de red
Installer une carte réseau
Installer une carte réseau
Installare una scheda di rete
Installare una scheda di rete
Instalar uma placa de rede
Instalar uma placa de rede
Das Dokument mit dem Titel « Eine Netzwerkkarte unter Windows installieren » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.