Funktion der Einfg-Taste

November 2016



Bei vielen Tasten auf der Computer-Tastatur fragt man sich, wofür diese eigentlich entwickelt wurden. Zum Beispiel die Taste Einfg. Mit dieser Taste wechselt man in den Microsoft Office-Programmen zwischen dem Überschreibmodus und dem Einfügemodus hin und her.

Überschreiben ein- und ausschalten

Einfügemodus

Standardmäßig verwendet Windows den Modus "Einfügen" für die Texteingabe: Im Einfügemodus werden die eingegebenen Zeichen an der Cursor-Position eingefügt.

Überschreibmodus

Aber es gibt auch einen anderen Weg: der Ersatz-Modus (oder Überschreibmodus). Beim Überschreibmodus, ersetzt jedes neue geschriebene Zeichen einen bestehenden Charakter, denjenigen, der rechts vom Cursor gelegen ist.

Problem: das Wort, das ich gerade getippt habe, ersetzt dasjenige, das ich vorher getippt habe

Das Problem ist einfach: Der Überschreibmodus ist aktiviert. Sie haben die Taste Einfg versehentlich gedrückt.

Um zu dem korrekten Modus zurückzukehren, drücken Sie die Taste Einfg erneut.

Einfg-Taste aktivieren/deaktivieren

Wenn es Sie stört, dass bei Druck auf Einfg der Eingabemodus geändert wird, können Sie diese Funktion in den Office-Einstellungen deaktiveren.

Office 2010 und 2013: Klicken Sie in einem beliebigen Office-Programm (beispielsweise Word) auf Datei > Optionen.

Office 2007: Klicken Sie auf die Office-Schaltfläche oben links im Bildschirm und dann auf Optionen.

Klicken Sie anschließend links auf Erweitert. Um die Einfg-Taste zu aktivieren, setzen Sie den Haken bei EINFG-Taste zum Steuern des Überschreibmodus verwenden aktivieren.

Wenn Sie den Überschreibmodus dauerhaft aktivieren möchten, setzen Sie außerdem das Häkchen bei Überschreibmodus verwenden.

Lesen Sie auch :

Das Dokument mit dem Titel « Funktion der Einfg-Taste » aus CCM (de.ccm.net) wird zur Verfügung gestellt unter den Bedingungen der Creative Commons Lizenz. Sie dürfen das Dokument verwenden, verändern sowie Vervielfältigungen dieser Seite erstellen, unter den Bedingungen, die in der vorgenannten Lizenz erwähnt sind und unter der gleichzeitigen Bedingung, dass Sie im Rahmen Ihrer Verwendung, Veränderung oder Vervielfältigung nach außen hin klar und deutlich auf den Urheber (= de.ccm.net) des Dokuments hinweisen.