Internetbetrug melden

September 2017

Wer Im Internet Opfer eines Betrugs wurde, sollte dies unverzüglich melden. Die Meldung kann bei einer Verbraucherschutzorganisation oder direkt bei der Polizei gemacht werden.


Verbraucherschutz und Cyberkriminalität

Verbraucherschutzinstitutionen können bei einem Fall von Internetbetrug weder die Täter fassen, noch den entstandenen Schaden ersetzen. Wer im Internet betrogen wurde, erhält von diesen Institutionen lediglich Tipps, wie er seinen Schaden geltend machen kann. Die Mitarbeiter der Organisation sind aber auf Fälle von Internetbetrug spezialisiert und können wichtige Hilfe leisten.

Betrug bei der Polizei melden

Die Polizei ist für die Ermittlung und die Verfolgung der Täter bei Straftaten zuständig. Sobald Sie den Betrug melden, beginnt die Jagd auf die Täter. Bei Cyberkriminalität ist eine internationale Kooperation nötig. Grundsätzlich gilt: Die Verfolgung und Bestrafung der Täter wird nur dann möglich, wenn Sie den Betrug bei der Polizei melden. Melden Sie also jeden Fall von Internetbetrug bei den zuständigen Behörden.

Betrug bei Polizei oder Verbraucherschutz melden?

Wenn Sie lediglich den Betrüger zur Strecke bringen möchten, müssen Sie den Betrug nicht beim Verbraucherschutz melden. Möchten Sie sich vor zukünftigen Attacken schützen, ist die Meldung beim Verbraucherschutz empfehlenswert. Dieser informiert Sie über Betrugsfälle im Internet und gibt Ihnen Tipps, wie Sie diese vermeiden können.


Foto: © gajus - 123RF.com

Lesen Sie auch

Erstellt von Hay-Tun. Letztes Update am 1. Juli 2017 19:28 von SilkeCCM.
Das Dokument mit dem Titel "Internetbetrug melden" wird auf CCM (de.ccm.net) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.