Melden

Personalzeiterfassung ja / nein?

Stellen Sie Ihre Frage Robertus12 2Beiträge Dienstag Dezember 15, 2015Mitglied seit: Oktober 25, 2016 Zuletzt online: - Letzte Antwort am Sep 23, 2016 10:17
Ich arbeite in einer Firma und leider ist es da gang und gebe immer Überstunden zu machen, die dann noch nicht einmal vergütet bzw. ein Überstundenausgleich. Jetzt haben meine Kollegen und ich überlegt, ob wir unseren Chef nicht mal auf so ein Personalzeiterfassungs System ansprechen sollen.

Haben hier http://www.gisorga.de/loesungen/zeiterfassung/personalzeiterfassung auch eins gefunden, welches auch in den öffentlichen Behörden eingesetzt wird. Daher muss das doch eigentlich gut sein. Ok wir wissen jetzt zwar noch nicht was es kosten würde, aber Hauptsache wir sprechen das mal an. Oder was meint Ihr
Mehr anzeigen 
Bewertung
+0
moins plus
Hi Robertus,
grundsätzlich ist das natürlich sehr praktisch, aber es passieren auch Fehler. Und dann hat man den Salat... Wenn das "ein- oder ausstempeln" zum Beispiel ab und an nicht erfasst wird.
Gruß
Peter
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Ich finde es eine gute Idee. Ich war vor meiner Selbständigkeit mal in einem Unternehmen beschäftigt, wo der Chef dachte er müsse so ein System einführen, um zu kontrollieren, ob jeder auch täglich seine Stunden anwesend sei. Dann hat sich aber durch dieses System herausgestellt, dass die meisten weit über ihre Stunden hinauskamen. Im Enddefekt hat er es glaube ich bereut.
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Wir benutzen ICC dafür und das ist ganz gut, also so lange die Buchhaltung keinen Murks baut
Kommentar hinzufügen
Bewertung
+0
moins plus
Wir haben auch ein Programm zur Zeiterfassung, aber ich weiß leider nicht wie das genau heißt.
Kommentar hinzufügen

Mitglieder erhalten mehr Antworten als anonyme Benutzer.

Als Mitglied können Sie Ihre Fragen genau verfolgen.

Der Mitgliedsstatus eröffnet Ihnen zusätzliche Optionen.

Noch kein Mitglied?

Werden Sie jetzt Mitglied, kostenlos, einfach und schnell!