Ihre Meinung

Apple: Rückrufaktion für MacBook Pro

Haykel Jouini - 21. Juni 2019 - 17:25
Apple: Rückrufaktion für MacBook Pro
Betroffen sind alle Laptops, die zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft wurden. Ihre Akkus überhitzen.

(CCM) — Apple hat eine Rückrufaktion für bestimmte MacBook-Pro-Modelle angekündigt. Die Laptops sollen über fehlerhafte Akkus verfügen, die zu Überhitzungen und Explosionen führen können. Apple rät allen Nutzern, die Geräte nicht mehr zu verwenden.

Die betroffenen MacBook-Book-Pro-Modelle wurden nach Angaben von Apple zwischen September 2015 und Februar 2017 verkauft. Besitzer eines MacBooks Pro können anhand der Seriennummer des Geräts prüfen, ob sie ihre Laptop-Batterie kostenlos austauschen können. Die Seriennummer muss in das entsprechende Feld auf der Aktionsseite eingegeben werden.

Die Akkus können entweder bei einem anerkannten Apple Service Provider oder im Apple Store ausgetauscht werden. Hierfür ist die Reservierung eines Termins erforderlich. Der Akkuaustausch kann zwei bis drei Wochen in Anspruch nehmen.

Foto: © iStock.

Lesen Sie auch

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren