Ihre Meinung

FB bestätigt Pläne für Kryptowährung

Haykel Jouini - 18. Juni 2019 - 17:40
FB bestätigt Pläne für Kryptowährung
Libra soll 2020 auf den Markt kommen. Das digitale Zahlungsmittel soll zudem stabiler als Bitcoin sein.

(CCM) — Facebook hat seine Pläne für eine eigene Kryptowährung bekanntgegeben. Die Kryptowährung heißt Libra und soll ähnlich wie Bitcoin auf der Blockchain basieren.

Libra soll aber anders als Bitcoin eine Stablecoin (stabile Währung) werden. Speziell für Libra hat Facebook das Tochterunternehmen Calibra gegründet, das für alle Finanzleistungen rund um Libra zuständig sein wird. Ein Libra-Wallet soll in den Facebook Messenger und in WhatsApp integriert werden. Eine eigenständige Wallet-App für Android und iOS wird es ebenfalls geben.

Facebook versichert, dass die Verwendung von Libra kein Konto beim sozialen Netzwerk voraussetzt. Ein Libra-Konto kann darüber hinaus ganz einfach anhand eines Personalausweises eröffnet werden. "Wir verwenden dieselben Überprüfungs- und Betrugsbekämpfungsverfahren wie Banken und Kreditkarten und verfügen über automatisierte Systeme, die die Aktivitäten proaktiv überwachen, um betrügerisches Verhalten zu erkennen und zu verhindern", erklärt Facebook.

Das soziale Netzwerk betont, dass Libra abgesehen von wenigen besonderen Fällen keine Kontoinformationen ohne Zustimmung des Kontoinhabers an Facebook oder Dritte weitergeben werde. Libra soll 2020 auf den Markt kommen.

Foto: © Facebook.
Kommentar hinzufügen

Kommentar

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren