Ihre Meinung

Huawei: Erstes Update nach US-Sanktionen

Haykel Jouini - 7. Juni 2019 - 15:52
Huawei: Erstes Update nach US-Sanktionen
Unterstützte Geräte werden auf Android 9.0 und auf die Huawei-Benutzeroberfläche EMUI 9.1 aktualisiert.

(CCM) — Huawei hat das Update auf Android 9.0 Pie für die Flaggschiffe P20 Lite und Huawei P Smart ausgerollt. Das Update steht OTA zur Verfügung und wird in Schüben verteilt.

Vor dem Hintergrund der US-Sanktionen kommt die Aktualisierung früher als ursprünglich geplant. Huawei scheint von der 90-Tage-Frist profitieren zu wollen. Während dieser Schonfrist darf der Konzern noch Geschäfte mit US-Partnern abwickeln und damit auch Updates für bereits produzierte und verkaufte Smartphones bereitstellen.

Android 9.0 wird samt Huaweis eigener Benutzeroberfläche EMUI 9.1 ausgerollt. Eigenen Angaben zufolge ist EMUI 9 bereits auf 80 Millionen Geräten präsent. EMUI 9 soll eine natürliche Benutzeroberfläche, eine äußerst bequeme Gesten-Navigation im Vollbildmodus, ein flüssigeres Betriebserlebnis sowie GPU Turbo 2.0 bieten.

Wegen der Sanktionen darf Huawei neue Geräte nicht mit US-amerikanischen Programmen ausstatten. Das gilt auch für das Betriebssystem Android. Huawei ging daraufhin in die Gegenoffensive und kündigte ein neues und eigenes Betriebssystem namens Ark OS an.

Foto: © Huawei Technologies Co., Ltd.

Lesen Sie auch

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren