Ihre Meinung

Erste Details zur PlayStation 5

Silke Grasreiner - 16. April 2019 - 19:29
Erste Details zur PlayStation 5
Die Konsole soll Raytracing und 8k-Grafik anzeigen können, wird aber 2019 noch nicht auf den Markt kommen.

(CCM) — Die nächste Generation von Sonys Spielekonsole PlayStation soll mit spezialisierter AMD-Hardware laufen, die Raytracing und 8k-Auflösung unterstützt. Das enthüllte Sony-Ingenieur Mark Cerny in einem Interview mit dem Technikmagazin Wired.

Der Nachfolger der PlayStation 4, der offiziell noch keinen Namen hat, wird damit fotorealistische 3D-Szenen erzeugen können. Die dafür nötige erhöhte Rechenleistung sollen eine Ryzen-CPU der dritten Generation mit acht Kernen und eine intern verbaute SSD ermöglichen. Die bisher erhältlichen Konsolen stellen nur 4k- oder FullHD-Auflösung dar.

Mit 3D-Audio soll die PlayStation 5 für ein noch realistischeres Klangerlebnis sorgen. Außerdem basiert sie auf derselben Architektur wie die PS4 und ist damit abwärtskompatibel, so dass User ihre PS4-Spiele auch auf dem Nachfolgermodell PS5 spielen können. Das aktuelle PSVR-Headset wird ebenfalls mit der PS5 weiter verwendbar sein.

Zum Release-Termin sagte Cerny nur, dass es 2019 sicher nicht mehr klappen wird. Die PS5 erscheint also frühstens 2020, was bei den vielen technischen Verbesserungen auch keine Überraschung ist. Die PlayStation 4 ist seit mittlerweile sechs Jahren auf dem Markt.

Foto: © Sony Interactive Entertainment.

Lesen Sie auch

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren