Ihre Meinung

Microsoft warnt vor Internet Explorer

Haykel Jouini - 11. Februar 2019 - 15:26
Microsoft warnt vor Internet Explorer
Der Browser sei technisch überholt und könne zu Abstürzen führen sowie Hacks ermöglichen.

(CCM) — Microsoft warnt explizit vor der Weiterverwendung seines Browsers Internet Explorer. In einem technischen Blogbeitrag mit dem Titel "Die Gefahren bei der Verwendung des Internet Explorer als Standardbrowser" ließ Chris Jackson, verantwortlich für die Cybersicherheit bei Microsoft, kein gutes Haar an dem in die Jahre gekommenen Browser.

Nach Angaben von Jackson ist der Internet Explorer technisch überholt. Dies können Abstürze hervorrufen und Hacks erleichtern. Darüber hinaus soll Microsoft jahrelang keine Rücksicht auf Internetstandards genommen haben. So könnten beispielsweise neu erstellte Webseiten, die mit Internet Explorer geöffnet werden, mit 20 Jahre alten Implementierungen gerendert werden.

Zudem sei der Internet Explorer für Webseitenentwickler nicht mehr attraktiv und werde dementsprechend ignoriert. Die Entwickler testen nämlich ihre Webprojekte mit moderneren Browsern. Der Internet Explorer ist Bestandteil von Microsofts Betriebssystem Windows. Der Browser konnte sich trotz zahlreicher Widerbelebungsaktionen nicht gegen die Konkurrenten Google Chrome und Mozilla Firefox durchsetzen.

Foto: © iStock
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren