Ihre Meinung

YouTube stoppt gefährliche Videos

Haykel Jouini - 16. Januar 2019 - 16:42
YouTube stoppt gefährliche Videos
Der Streaming-Dienst hat nach der umstrittenen Bird-Box-Challenge seine Nutzungsbedingungen geändert.

(CCM) — YouTube verbietet ab sofort das Hochladen von gefährlichen Challenge-Videos. Der Streaming-Dienst hat dafür seine internen Nutzungsregeln geändert.

Danach ist es verboten, Videos von gefährlichen Stunts oder Pranks (Streiche) zu veröffentlichen. Vor allem Videos, die Kindern emotionalen Stress bereiten oder schwere Körperverletzungen bei Menschen verursachen können, werden nicht toleriert. YouTube gibt allen Usern eine zweimonatige Frist, um ihre Videos, die gegen die neuen Nutzungsbedingungen verstoßen, von der Plattform zu löschen. Bei Verstößen droht Besitzern von YouTube-Kanälen die Sperrung ihres Kontos.

Auslöser war die sogenannte Bird-Box-Challenge. Bei dieser Herausforderung muss der Teilnehmer seinen Alltag mit verbundenen Augen meistern, wie die Protagonisten aus dem Netflix-Film "Bird Box". Die Challenge hatte in den USA für große Aufregung gesorgt. Auch Netflix warnt seine Nutzer vor dieser gefährlichen Aktion.

Foto: © YouTube.
Kommentar hinzufügen

Kommentar

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren