Ihre Meinung

Cydia beendet Verkauf von iPhone-Apps

Haykel Jouini - 18. Dezember 2018 - 15:05
Cydia beendet Verkauf von iPhone-Apps
Der Store-Gründer und Betreiber Jay Freeman begründete die Entscheidung unter anderem mit finanziellen Problemen.

(CCM) — Der alternative App-Store für iPhones mit Jailbreak Cydia hat den Verkauf von Apps eingestellt. Das berichtet das Internetportal The Verge. Cydia-Gründer und -Entwickler Jay Freeman alias Saurik erklärte auf Reddit die Gründe für das Aus.

Demnach sei für Freeman der Betrieb von Cydia sowohl psychisch als auch finanziell zu belastend. Der Store koste ihn monatlich mehrere tausend US-Dollar. Zudem sei die Jailbreak-Community mit den Jahren immer kleiner geworden. Die Schließung des Stores war ursprünglich für Ende dieses Jahres geplant. Eine neu entdeckte Sicherheitslücke, die Zahlungen per PayPal betrifft, habe den Prozess beschleunigt.

Cydia war bei iPhone- und iPad-Besitzern äußerst beliebt, da es Funktionen bereitstellte, die Apple entweder aufgrund seiner strikten Politik nicht zuließ oder einfach nicht anbot. Ein Beispiel ist ein Tool, das iOS um die Funktionen "Ausschneiden" und "Einfügen" erweitert. Apple hatte diese Funktion erst mit iOS 3.0 eingeführt. Dank Cydia konnten User auch verschiedene Designs installieren.

Foto: © Cydia.

Lesen Sie auch

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren