Ihre Meinung

Microsoft-Browser Edge vor dem Aus?

Haykel Jouini - 5. Dezember 2018 - 14:54
Microsoft-Browser Edge vor dem Aus?
Der Internetbrowser hat sich als Flop erwiesen und soll durch einen neuen auf Chromium-Basis ersetzt werden.

(CCM) — Microsoft will seinen eigenen Browser Edge offenbar nicht mehr weiterentwickeln. Das berichtet das Portal Windows Central. Laut dem Bericht plant der Konzern, künftig auf Googles Open-Source-Projekt Chromium zu setzen.


Edge wurde mit Windows 10 eingeführt. Microsoft bewarb den eigenen Browser und Nachfolger von Internet Explorer vor allem als schnell, sicher und ressourcenschonend. Der erhoffte Erfolg blieb aber aus. In den knapp vier Jahren seit seinem Release konnte sich der Browser - genau wie einst sein Vorgänger Internet Explorer - gegen Google Chrome und Mozilla Firefox nicht durchsetzen.

Der Browser kommt laut aktuellen Zahlen von Browser Market Share nur auf magere 4,34 Prozent Marktanteil. Der Browser-Markt wird weiterhin von Chrome dominiert mit 63,60 Prozent. Aus diesem Grund habe sich Microsoft dafür entscheiden, künftig auf die Chromium-Technik von Google zu setzen. Dieselbe Technologie wird auch von den Google-Browsern Chrome und Chrome OS verwendet.

Das Projekt soll intern "Anheim" genannt werden. Wann der neue Microsoft-Browser auf Chromium-Basis erscheinen wird und ob er einen neuen Namen erhalten wird, ist nicht bekannt. Microsoft hat den Bericht von Windows Central weder dementiert noch bestätigt.

Foto: © T Dallas – Shutterstock.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren