Ihre Meinung

Samsung entschädigt kranke Mitarbeiter

Haykel Jouini - 23. November 2018 - 15:01
Samsung entschädigt kranke Mitarbeiter
320 Fabrikarbeiter sollen wegen der ungesunden Arbeitsbedingungen an Krebs und anderen Krankheiten erkrankt sein.

(CCM) — Samsung hat sich für Krebsfälle bei Arbeitern seiner Halbleiter- und LCD-Bildschirmfabriken entschuldigt, wie The Telegraph berichtet. Der Konzern hat darüber hinaus zugegeben, nicht genug gegen das unzureichend abgesicherte Arbeitsumfeld getan zu haben.

"Wir entschuldigen uns bei allen Mitarbeitern und ihren Familien, die an einer Krankheit leiden. Wir haben es versäumt, richtig mit den Gesundheitsrisiken in unseren Halbleiter- und LCD-Fabriken umzugehen", sagte Kim Ki-nam, Leiter der Halbleitersparte bei Samsung. Nach Angaben von südkoreanischen Aktivisten sind 320 Samsung-Mitarbeiter an Krebs und anderen Krankheiten erkrankt, nachdem sie in Kontakt mit krebserregenden Chemikalien gekommen sind. 118 sollen bereits gestorben sein.


Das Elektronik-Imperium hat sich nun bereiterklärt, Entschädigungen von bis zu 150 Millionen Won (ca. 116.000 Euro) für jeden kranken bzw. gestorbenen Arbeiter zu zahlen. Ehemalige Konzernmitarbeiter hatten im Jahr 2007 einen langwierigen Rechtsstreit angefangen, um Entschädigungen von der Firma zu erhalten. Samsung wies damals allerdings alle Vorwürfe zurück.

Foto: © TK Kurikawa - Shutterstock.com

Lesen Sie auch

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren