Ihre Meinung

Amazons Echo kann jetzt skypen

Silke Grasreiner - 20. November 2018 - 19:41
Amazons Echo kann jetzt skypen
Nutzer können der integrierten Sprachassistentin Kommandos geben wie "Alexa, rufe Papa per Skype an".

(CCM) — Die intelligenten Lautsprecher und andere Echo-Geräte von Amazon können nun auch Anrufe per Skype tätigen und entgegennehmen. Microsoft hat den neuen Dienst auch in Deutschland gelauncht.


Die Nutzer müssen dazu nur die Amazon Alexa App auf ihr Gerät herunterladen, einrichten und ihr Microsoft-Konto verknüpfen, mit dem sie auch bei Skype angemeldet sind. Die App ist für Android und iOS verfügbar. Zur Eröffnung lockt Microsoft mit jeweils 100 Gratisminuten im ersten und zweiten Monat für Skype-Gespräche.

Die Sprachassistentin hört nach dem Einrichten der App auf einfache Befehle wie "Alexa, rufe Mama per Skype an", "Alexa, rufe 11833 auf Skype an" oder "Alexa, nimm den Anruf entgegen". Kompatibel mit dem Dienst sind alle Amazon-Echo-Geräte außer die erste Generation von Amazon Echo Dot. Die Echo-Show-Geräte mit Bildschirm können auch Videoanrufe durchführen.

Durch die neue Kooperation mit Skype profitieren nicht nur Echo-Besitzer, sondern auch Microsoft könnte neue Nutzer gewinnen. Offenbar setzt der IT-Riese dabei eher auf Alexa als auf die eigene Sprachassistentin Cortana. Erst Anfang November hatte Microsoft eine Alexa-App für Windows 10 veröffentlicht. Außerdem gibt es Pläne für eine neue Windows-Suchfunktion ohne Cortana.

Foto: © George W - Shutterstock.com

Lesen Sie auch

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren