Ihre Meinung

LKA warnt vor Trojanern in Bewerbungen

HaykelTech - 6. September 2018 - 15:42
LKA warnt vor Trojanern in Bewerbungen
Cyberkriminelle versuchen, anhand von manipulierten Bewerbungs-E-Mails Unternehmen zu erpressen.

(CCM) — Das Landeskriminalamt (LKA) Niedersachsen warnt vor einer neuen Welle von Erpressungs-Trojanern. Cyberkriminelle nutzen manipulierte Online-Bewerbungen, die Sie per E-Mail versenden, um die Computer ihrer Opfer zu kapern.


Die manipulierten E-Mails beinhalten Trojaner-Software und sind als Bewerbungsschreiben von jungen Frauen getarnt. In einer angehängten ZIP-Datei sollen sich alle nötigen Bewerbungsunterlagen befinden. Wenn das Opfer die Datei entpackt und die darin enthaltenen Dokumente öffnet, wird der Trojaner aktiviert und alle auf dem Computer gespeicherten Dateien werden verschlüsselt.

Für die Entschlüsselung der Dateien fordern die Cyberkriminellen ein Lösegeld, die das Opfer in Bitcoins zahlen muss. Das LKA rät zum vorsichtigen Umgang mit Bewerbungs-E-Mails, die ZIP-Dateien enthalten. Als Schutzmaßnahme sollen Unternehmen regelmäßige Backups ihrer Systeme durchführen.

Wer die verseuchten Dateien geöffnet hat, der soll den betroffenen Computer unverzüglich vom Netz trennen und die Polizei informieren. Das LKA rät ausdrücklich vom Zahlen des Lösegeldes ab.

Foto: © GlebStock – Shutterstock.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren