Ihre Meinung

Erster Beweis: Eis auf Mondoberfläche

SilkeCCM - 22. August 2018 - 19:28
Erster Beweis: Eis auf Mondoberfläche
Forscher haben nun nachgewiesen, dass Wasser nicht nur unter der Oberfläche des Erdtrabanten vorkommt.

(CCM) — Forscher eines NASA-instituts und der Universität von Hawaii haben erstmals nachgewiesen, dass es Wasser in Form von Eis auch auf der Oberfläche des Mondes gibt und nicht nur darunter. Die Eisflächen befinden sich vor allem in Kratern am Nord- und Südpol des Mondes, wobei sie am Südpol am größten sind.


Der Beweis gelang mit Hilfe von Bildern der indischen Raumsonde Chandrayaan-1, die bereits 2008 auf den Mond entsandt worden war. Sie verfügt über ein Instrument, das durch Infrarotstrahlung die Reflektion verschiedener Oberflächen misst. Damit können die Forscher eindeutig erkennen, aus welchem Material die Oberfläche besteht.

Das Innere der Krater am Nord- und Südpol des Mondes ist am kältesten und dunkelsten, da sie immer im Schatten der Sonne liegen. Es herrschen dort ständig Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt, etwa minus 150 Grad Celsius. Die Entdeckung ist deshalb so wichtig, weil das Oberflächeneis für die Wasserversorgung zukünftiger Mondmissionen genutzt werden könnte. Unterirdische Seen auf dem Mond, die schon länger bekannt sind, wären dafür schwer zu erreichen.

Hinweise auf gefrorenes Wasser auch an der Oberfläche gab es schon seit Jahren. Doch die Forscher waren sich bisher nicht sicher, ob es sich nicht um andere Materialien oder Lichtreflexe handelte. Der Beweis von Eis auf der Mondoberfläche gilt als wissenschaftliche Sensation. Demächst will die NASA das Eis mit einem Roboter näher erkunden.

Foto: © NASA.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren