Ihre Meinung

Facebook löscht historische Zitate

HaykelTech - 5. Juli 2018 - 17:04
Facebook löscht historische Zitate
Einige Zeilen der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung wurden vom sozialen Netzwerk als rassistisch betrachtet.

(CCM) — Facebook hat mit seinen Löschaktionen gegen Hate-Speech mal wieder ein Eigentor geschossen: Das soziale Netzwerk hat ausgerechnet Zitate aus der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten als rassistisch eingestuft und entfernt, wie Sky News berichtet.


Anlässlich des Nationalfeiertags am 4. Juli hatte eine US-amerikanische Zeitung den Text der Erklärung in zwölf Teilen auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht. Die gelöschten Zitate reden von "gnadenlosen Indianer-Wilden, deren bekannte Art der Kriegsführung es ist, alle ohne Rücksicht auf Alter, Geschlecht und Stand auszulöschen". Diese Äußerungen verstoßen laut Facebook gegen die Richtlinien.

Bei einer anderen Zeitung aus Texas musste Facebook ebenfalls eingreifen und einen ganzen von insgesamt zwölf veröffentlichten Teilen der Unabhängigkeitserklärung löschen. "Um ehrlich zu sein, enthält dieser Teil so einiges, was als Hassrede betrachtet werden kann", erklärte ein Sprecher der Zeitung.

Facebook hat seit einiger Zeit Hassreden und Hetzkampagnen den Kampf angesagt. Der Konzern setzt dabei auf hochentwickelte Algorithmen, die Inhalte automatisch filtern, noch bevor sie den Usern angezeigt werden.

Foto: © Lukasz Stefanski - Shutterstock.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren