Ihre Meinung

Panasonic enthüllt robustes Smartphone

Haykel Jouini - 22. Juni 2018 - 17:08
Panasonic enthüllt robustes Smartphone
Das Toughbook FZ-T1 ist zwar staub- und wasserdicht, hat aber eine sehr schwache Hardware.

(CCM) — Panasonic hat ein neues Outdoor-Smartphone vorgestellt. Das Toughbook FZ-T1 wurde speziell für den Einsatz in rauen Umgebungen entwickelt.

Das Android-Smartphone verfügt über ein Fünf-Zoll-IPS-Display mit einer HD-Auflösung von 720 x 1280 Pixeln. Das Display wird mit Dragontrail-Pro-Technologie geschützt. Das Toughbook FZ-T1 ist IP68-zertifiziert und kann dementsprechend Stürze aus 1,5 Metern Höhe überstehen. Es kann darüber hinaus Spritzwasser und das Untertauchen in 1,5 Meter tiefes Wasser für 30 Minuten aushalten.


Das Gerät wird überraschenderweise von einem schwachen Snapdragon-212-Prozessor von Qualcomm angetrieben, der von lediglich zwei Gigabyte RAM unterstützt wird. Der Gerätespeicher beträgt 16 Gigabyte. Eine Besonderheit ist der integrierte Barcode-Scanner.

Die Hauptkamera knipst mit acht Megapixeln. Auf eine Selfie-Kamera hat Panasonic verzichtet. Ein wechselbarer 3200-Milliamperenstunden-Akku versorgt das Toughbook FZ-T1 mit Energie und soll einen 12-Stunden-Arbeitstag überstehen. Als Betriebssystem kommt Android Oreo 8.1 zum Einsatz. Ein Upgrade auf Android P ist sehr wahrscheinlich.

Das Toughbook FZ-T1 gibt es in zwei Versionen: eine ohne Mobilfunk, die ab August für 1270 Euro in den Handel kommen wird, und eine LTE-Version, die einen Monat später für 1350 Euro zu haben sein wird.

Foto: © Panasonic.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren