Ihre Meinung

WhatsApp: Bald erst ab 16 erlaubt

Haykel Jouini - 25. April 2018 - 16:15
WhatsApp: Bald erst ab 16 erlaubt
Die neue Altersgrenze gilt nur für EU-Nutzer. Eine strenge Kontrolle der Altersangabe wird es aber nicht geben.

(CCM) — Die Nutzung des beliebten Messaging-Dienstes WhatsApp ist bald nur noch für User ab 16 Jahren erlaubt. Das Mindestalter für die Verwendung des Messengers wurde im Rahmen der Umsetzung der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung erhöht. Das hat der Konzern in einem Blogeintrag mitgeteilt.

WhatsApp-Nutzer werden demnächst beim Starten der App gefragt, ob sie älter als 16 sind. Die neuen EU-Regeln erfordern bis zu diesem Alter die Zustimmung der Eltern zur Datenverarbeitung. WhatsApp wird die Echtheit der Alterseingabe allerdings nicht kontrollieren, indem der Dienst zum Bespiel den Upload eines Altersnachweises verlangt.

Das neu eingeführte Mindestalter gilt außerdem nur für Nutzer aus der Europäischen Union. Für die restlichen Länder der Welt ist WhatsApp weiterhin ab 13 Jahren erhältlich.

Foto: © Alexey Malkin - 123RF.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Denke ich nicht!
Bitte nicht!
Aber es wird schon sein!!!
Andre120581
Beiträge
85
Mitglied seit:
Donnerstag Mai 21, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
September 6, 2018
19 -
Beim Alter kann man doch ganz einfach mogeln!
ursloe
Beiträge
19
Mitglied seit:
Donnerstag April 12, 2018
Status
Mitglied
Zuletzt online:
April 26, 2018
6 -
eine durchaus sinnvolle Idee, wenn man bedenkt wieviel die Kids heutzutage am Smartphone hängen. Ich bezweifle aber dass das eine nachhaltige Lösung ist. Wir wissen doch, dass wenn das eine nicht mehr geht dann kommt das andere...
Steffinski
Beiträge
137
Mitglied seit:
Mittwoch Juli 22, 2015
Status
Mitglied
Zuletzt online:
Juli 31, 2019
3 -
Ich finde das eine gute Maßnahme. Dabei finde ich nicht einmal das Problem, wenn die Kinder am Tag Nachrichten über WhatsApp austauschen. Kritisch finde ich es, wenn sie deswegen nachts nicht abschalten können oder im Unterricht ihre Aufmerksamkeit dem zum Opfer fällt. Natürlich ist die Altersbegrenzung einfach zu umgehen. Das wird ähnlich wie bei Webseiten zum Thema Alkohol etc sein, wo das über die Frage "Bist du über 16" überprüft wird und wenn ich auf die Seite will, hält mich das natürlich nicht ab. Aber vom Prinzip her halte ich es für eine gute Sache.
Antwort von joji kommentieren