Ihre Meinung

Verursacht iOS 11.3 Display-Probleme?

Haykel Jouini - 11. April 2018 - 17:12
Verursacht iOS 11.3 Display-Probleme?
Das Update auf die neueste mobile iOS-Version soll bei Drittanbietern reparierte Displays unbrauchbar machen.

(CCM) —
Viele iPhone-8-Besitzer beklagen sich darüber, dass ihre Touchscreens nach dem Update auf iOS 11.3 nicht mehr wie gewohnt funktionieren. So sollen diese unter anderem nicht mehr auf Berührungen reagieren, wie The Guradian berichtet.

Das High-Tech-Portal Motherboard meldet das Detail, dass von diesem Problem alle iPhone-8-Exemplare betroffen sind, deren Displays von Drittanbietern repariert bzw. ausgetauscht wurden. Apple wird nun vorgeworfen, absichtlich durch solche Tricks Reparaturen bei günstigeren Drittanbietern zu verhindern. Apple hat auf diesen Vorwurf noch nicht reagiert. Ein ähnliches Problem trat auch nach dem Update auf iOS 9.2.1 auf. Damals hat der sogenannte "Error 53" nicht zertifizierte Fingerbadrucksensoren unbrauchbar gemacht.


Doch iOS 11.3 bringt nicht nur Probleme mit sich, sondern auch einige Neuerungen. So können sich User zum Beispiel auf neue Animojis freuen. Die animierten Tiere sind allerdings nur für das iPhone 10 erhältlich. Mit iOS 11.3 wurde das ARKit optimiert. Mit dem Augmented-Reality-Tool können Entwickler virtuelle Objekte nicht nur auf horizontalen Ebenen platzieren, sondern auch auf vertikalen. Mit dem sogenannten Business Chat können Unternehmen via iMessage mit ihren Kunden ohne zusätzliche Tools kommunizieren.

Foto: © Apple.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren