Ihre Meinung

Neues, günstiges iPad mit Apple Pencil

SilkeCCM - 28. März 2018 - 10:49
Neues, günstiges iPad mit Apple Pencil
Das Einsteiger-Tablet hat einen 9,7-Zoll-Bildschirm und wird in Deutschland ab 349 Euro zu haben sein.

(CCM) — Apple-Chef Tim Cook hat bei einem Bildungsevent an einer High School in Chicago ein neues, preiswertes iPad vorgestellt. Zum ersten Mal kann das Einsteiger-iPad mit dem Stylus Apple Pencil verwendet werden. Dies war bisher den Pro-Modellen vorbehalten.


Der A10-Fusion-Chip macht das iPad angeblich schneller als jedes Chromebook und für Augmented Reality geeignet. Der Akku soll bis zu zehn Stunden durchhalten. Außerdem verfügt das Tablet über eine Acht-Megapixel-Kamera und Touch ID (Home-Knopf mit Fingerabdrucksensor). Neben einer WLAN-Version wird das iPad gegen Aufpreis auch mit LTE-Mobilfunkchip angeboten.

Das Tablet soll vor allem für Schulen interessant sein. So können Schüler und Lehrer mit der neuen App Schoolwork im Unterricht gemeinsam auf dem iPad arbeiten. Das Feature Smart Annotation erlaubt es, Texte, Präsentationen und Charts direkt auf dem Bildschirm per Stift für alle sichtbar zu korrigieren. Das neue iPad kann durch das Anlegen verschiedener Profile nun von mehreren Nutzern verwendet werden. Schulen können das Tablet verbilligt beziehen. Schüler erhalten beim Kauf jetzt 200 Gigabyte Online-Speicher bei iCloud statt bisher nur fünf Gigabyte.

Wie in den USA kann das neue iPad auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab jetzt bestellt werden und soll noch in dieser Woche ausgeliefert werden. Das günstigste 32-GByte-Modell mit WLAN kostet 349 Euro (statt vorher 399 Euro), die Variante mit LTE 479 Euro. Auch der Apple Pencil ist etwas preiswerter geworden und kostet nun 100 Euro.

Foto: © Apple.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren