Ihre Meinung

Tesla zieht sich aus Facebook zurück

Haykel Jouini - 26. März 2018 - 11:20
Tesla zieht sich aus Facebook zurück
Elon Musk hat als Reaktion auf den Facebook-Datenskandal alle Tesla- und SpaceX-Seiten gelöscht.

(CCM) — Der VIP-Unternehmer und Tesla-CEO Elon Musk hat alle Facebook-Seiten seiner Unternehmen Tesla und SpaceX vorläufig gelöscht. Grund für diese Entscheidung sei der Datenskandal um das soziale Netzwerk, wie die New York Times berichtet.


Neben Tesla hat auch Mozilla Facebook den Rücken gekehrt. Der Entwickler des erfolgreichen Open-Source-Browsers Firefox hat angekündigt, keine Facebook-Werbung mehr anzuzeigen, solange das soziale Netzwerk seine Datenschutz-Einstellungen nicht verbessert hat.

Darüber hinaus will auch der Anbieter von intelligenten Lautsprechern Sonos seine Werbung auf Facebook und dessen Tochterfirma Instagram für eine Woche stoppen. Sonos soll allerdings noch einen Schritt weitergehen und seine Online-Werbung auch aus Google und Twitter entfernen.

Facebook soll sich Medienberichten zufolge mittlerweile intensiv darum bemühen, weitere Boykott-Kampagnen zu verhindern, und zwar indem die Konzernführung Werbeagenturen versichert, die Daten ihrer Kunden würden sicher aufbewahrt.

Foto: © Cineberg - Shutterstock.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren