Ihre Meinung

FB darf keine WhatsApp-Daten verwenden

HaykelTech - 2. März 2018 - 11:35
FB darf keine WhatsApp-Daten verwenden
Das Hamburger OVG hat Facebooks Beschwerde gegen das im April 2017 ergangene Urteil zurückgewiesen.

(CCM) — Facebook darf weiterhin keine Daten deutscher WhatsApp-User verwenden. Das hat das Hamburger Oberverwaltungsgericht entschieden. WhatsApp ist seit 2014 Teil der Facebook Inc.


Das OVG wies damit Facebooks Beschwerde gegen das im April 2017 ergangene Urteil des Hamburger Verwaltungsgerichts zurück, das keine rechtliche Grundlage für einen Austausch von Daten zwischen WhatsApp und Facebook sah. Die Richter begründeten ihr Urteil damit, dass die Zustimmung der User zu den Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien eventuell nicht den deutschen Datenschutzvorschriften entspreche.

Im August 2016 hatte Facebook ankündigt, die Telefonnummern von WhatsApp-Usern mit deren Facebook-Accounts zu verknüpfen. Die EU-Kommission warf dem sozialen Netzwerk daraufhin vor, irreführende Angaben zur Übernahme von WhatsApp gemacht zu haben.

Facebook hatte nach der Übernahme versichert, dass es technisch unmöglich sein werde, einen automatischen Datenabgleich zwischen den User-Accounts beider Dienste einzurichten. Die EU-Kommission verhängte eine Geldstrafe in Höhe von 110 Millionen Euro gegen Facebook.

Foto: © Hale Ergüvenç - 123RF.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren