Ihre Meinung

GoDaddy startet in Deutschland

Haykel Jouini - 6. Februar 2018 - 16:37
GoDaddy startet in Deutschland
Der Webhoster will zunächst deutschen Kleinunternehmen Web- und Cloud-basierte Dienste anbieten.

(CCM) — Der US-amerikanische Domainregistrar und Webhoster GoDaddy geht in Deutschland an den Start. Das Portfolio umfasst Domains, Webseitenentwicklung, Hosting und Produktivitätsprogramme. Für den Anfang soll der Dienst zunächst nur kleine Unternehmen ansprechen.


Nach Angaben von GoDaddy besitzen 31 Prozent der deutschen Kleinunternehmen keinerlei Web-Präsenz. Dazu kommen noch 500.000 neue Selbstunternehmer, die eine eigene kleine Firma auf die Beine stellen und im Web präsent sein möchten. Dieser Zielgruppe bietet GoDaddy eine Tool-Box zur Erstellung von maßgeschneiderten Webseiten sowie Cloud-basierte Produkte an. Spezielle IT-Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt.

"Egal ob Barista, Trainer der örtlichen Fußballmannschaft oder Strickprofi - wer einmal die Entscheidung getroffen hat, kann noch am selben Tag online geben", erklärte GoDaddy-Deutschland-Chef Patrick Pulvermüller. GoDaddy zählt nach eigenen Angaben weltweit 17 Millionen Kunden und hostet mittlerweile 73 Millionen Domains. Den Konzern erwartet in Deutschland allerdings ein erbitterter Konkurrenzkampf unter anderem mit Platzhirschen wie 1&1 und der Deutschen Telekom.

Foto: © Maxim Kuzubow - 123rf.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren