Russische Polit-Tweets bei US-Wahlen

HaykelTech - 22. Januar 2018 - 10:17

Russische Polit-Tweets bei US-Wahlen

Die russische Regierung soll mit Hilfe von Bot-Profilen den US-Präsidentschaftswahlkampf manipuliert haben.

(CCM) — Twitter hat zahlreiche Profile gefunden, die von Russland aus gesteuert wurden und vorwiegend während des US-Präsidentschaftswahlkampfs aktiv waren. Das gab der Mikrobloggingdienst nach einer gründlichen Untersuchung bekannt.

Die Anzahl der sogenannten Bot-Profile beträgt 3814. Alle stehen in Verbindung mit der sogenannten Internet Research Agency aus St. Petersburg. Mit den Profilen wurden insgesamt knapp 176.000 Tweets veröffentlicht mit dem Ziel, die Wähler während des US-Präsidentschaftswahlkampfs zu manipulieren. Die Internet Research Agency hat sich seit Jahren auf Kampagnen in sozialen Medien spezialisiert. Die Agentur arbeitet in erster Linie für die russische Regierung.



Rund 678.000 Twitter-User sollen während des US-Präsidentschaftswahlkampfs einem der Bot-Profile gefolgt oder deren Posts retweetet oder geliket haben. Sowohl Donald Trumps Wahlkampf-Team als auch die russische Regierung weisen alle Manipulationsvorwürfe zurück.

In Großbritannien wurde Facebook dazu aufgefordert, ebenfalls nach solchen von Russland bzw. von der Internet Research Agency verwalteten Accounts zu suchen. Die russische Regierung steht hier in dem Verdacht, die Brexit-Entscheidung beeinflusst zu haben.

Foto: © AlesiaKan – Shutterstock.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren