Ihre Meinung

BlackBerry: Support-Ende für Priv

HaykelTech - 18. Dezember 2017 - 16:11
BlackBerry: Support-Ende für Priv
Das erste BlackBerry-Smartphone mit Android wird ab sofort nur noch mit Not-Patches versorgt.

(CCM) — BlackBerry hat den Support für sein erstes Android-Smartphone beendet. Das Gerät wird ab sofort keine Software-Updates mehr erhalten, wie der kanadische Hersteller in einem Blogeintrag mitgeteilt hat.

BlackBerry hatte schon beim Release des Priv angekündigt, das Smartphone lediglich über einen Zeitraum von 24 Monaten mit Updates zu versorgen. Der Support-Zeitraum ist nun abgelaufen. BlackBerry hatte im September zudem bekanntgegeben, das Slider-Smartphone nicht mit dem Update auf Android 7.0 Nougat zu versorgen. Noch gültige Herstellergarantieansprüche wird BlackBerry jedoch weiterhin erfüllen.


BlackBerry begründete den kurzen Support-Zeitraum damit, dass BlackBerry-Geräte ab Werk sicherer seien als alle anderen Smartphones. Dementsprechend sei ein langfristiger Support überflüssig. Kritische Sicherheitslücken, die unter anderem die Privatsphäre der Priv-Besitzer gefährden könnten, sollen künftig trotz Support-Aus dicht gemacht werden.

BlackBerry wird in Kürze ein neues Trade-in-Programm vorstellen, das User beim Umstieg auf ein neueres BlackBerry-Gerät unterstützt. Das Priv kam im Dezember 2015 in Deutschland in den Handel. Das erste Android-Smartphone aus dem Hause BlackBerry floppte allerdings und konnte sich gegen die knallharte Konkurrenz nicht behaupten.

Foto: © BlackBerry.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren