Dieser verdammte Newsletter...

Andre120581 72 Beiträge Donnerstag Mai 21, 2015Mitglied seit: März 27, 2018 Zuletzt online: - 29. Juni 2017 um 15:34 - Letzte Antwort: keinohrkuh 167 Beiträge Dienstag Januar 12, 2016Mitglied seit: September 27, 2017 Zuletzt online:
- 21. August 2017 um 14:28
Hey zusammen,

ich versuche uns grade einen Newsletter zu basteln und könnte verzweifeln, weil ich einfach nicht durchsteige.
Kann mir jemand Tipps geben oder ein gutes Programm empfehlen, mit dem ich diesen Newsletter endlich startklar bekomme. Mein Kollege steigt mir sonst morgen aufs Dach!

Danke!
Mehr anzeigen 

2 Antworten

Antworten
d.sisic 113 Beiträge Sonntag Dezember 1, 2013Mitglied seit: August 24, 2017 Zuletzt online: - 30. Juni 2017 um 14:34
0
Bewertung
1
Wo genau hast du denn Probleme? Hast du es mal mit MailChimp probiert? Das ist eigentlich ein bekanntes kostenfreies Tool, womit du sehr leicht deinen Newsletter einrichten kannst und wo man auch ganz gute Möglichkeiten zur Datenanalyse hat.

Wenn es etwas professioneller sein soll, kann ich dir zum Beispiel Evalanche von SC-Networks empfehlen. Diese Software wird vor allem von Marketing Agenturen und mittelständischen Unternehmen verwendet und bietet neben einer effiziente Marketing Automation auch eine Lead Management Funktion, mit der man seine Kontakte richtig verwalten und ggf. Käufer generieren kann. Kannst ja selbst mal schauen: https://www.sc-networks.de/

Allgemein sollte auch viel Wert auf die Gestaltung der Mails gelegt werden. Wenn ihr euch von der breiten Masse absetzen wollt, wäre es sinnvoll relevante Informationen zu liefern, die im besten Fall auf den Empfänger individuell zugeschnitten sind. Texte und grafische Elemente sollte dabei im Rahmen bleiben und die ohnehin kurze Aufmerksamkeitsspanne nicht überstrapazieren. ;)

Beste Grüße und viel Erfolg!
keinohrkuh 167 Beiträge Dienstag Januar 12, 2016Mitglied seit: September 27, 2017 Zuletzt online: - 21. August 2017 um 14:28
MailChimp hätte ich auch empfohlen. Da blickt man eigentlich auch ziemlich schnell durch. Die Einarbeitung dauert ein paar Stunden. Aber das ist schnell gemacht.
Antwort von d.sisic kommentieren