Excel-Zellen einfärben

April 2018

Mit der bedingten Formatierung können Sie wichtige Informationen auf einem Excel-Arbeitsblatt hervorheben. In bestimmten Fällen reichen die voreingestellten Formatierungsregeln nicht aus. Durch Erstellen Ihrer eigenen Formel zu einer Regel für bedingte Formatierung können Sie eine optische Darstellung erzielen, die über die Möglichkeiten der integrierten Optionen hinausgeht.


Zellen über die bedingte Formatierung einfärben

Klicken Sie im Excel-Menü auf Bedingte Formatierung und danach auf Regeln zum Hervorheben von Zellen.


Wählen Sie hier die Logik-Funktion Kleiner als aus. Geben Sie nun den Wert ein, ab welchem die farbliche Veränderung erfolgen soll.

Wählen Sie jetzt eine Farbe für die Zelle aus. Auch Schrift und Zellenumrandung können Sie hier festlegen.

Excel-Zellen unter macOS einfärben

Der Vorgang für macOS ist der gleiche wie bei Windwos-Computern.


Foto: © Microsoft.
Artikel im Original veröffentlicht von aakai1056. Übersetzt von HaykelTech. Letztes Update am 3. April 2018 um 18:04 von HaykelTech.
Das Dokument mit dem Titel "Excel-Zellen einfärben" wird auf CCM (https://de.ccm.net/) unter den Bedingungen der Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Unter Berücksichtigung der Lizenzvereinbarungen dürfen Sie das Dokument verwenden, verändern und kopieren, wenn Sie dabei CCM deutlich als Urheber kennzeichnen.
Drop-down-Liste in Excel erstellen
Häkchen in Excel 2010 setzen