Apple macht iPhone-Drosselung wieder gut

HaykelTech - 29. Dezember 2017 - 11:23

Apple macht iPhone-Drosselung wieder gut

Als Entschädigung sollen betroffene User interessante Rabatte bei einem Akku-Wechsel erhalten.

(CCM) — Apple hat sich für die gezielte Verlangsamung von älteren iPhone-Modellen entschuldigt. Zur Wiedergutmachung gibt es rabattierte Ersatz-Akkus.

Apple hatte heimlich die Akku-Leistung von älteren iPhones gedrosselt. Damit wollte der Konzern eigenen Angaben zufolge die Performance von alten iPhones mit schwächerer Hardwareleistung optimieren. Veraltete Akkus können nämlich wiederholt zu Abstürzen führen.



Apple versicherte, es sei nicht das Ziel der Akku-Drosselung, die User zum Kauf eines moderneren iPhones zu zwingen, sondern im Gegenteil das Beste aus den in die Jahre gekommenen Modellen zu holen. Die Aktion kam bei den Usern überhaupt nicht an. Darüber hinaus lässt sich das Problem mit einem Wechsel des Akkus beheben. Statt Lob erntete Apple mächtig Ärger. Viele User gingen sogar gegen den Konzern vor Gericht.

Als Entschädigung bietet Apple nun alle betroffenen Usern rabattierte Akkus an. In den USA wird ein Akku-Wechsel außerhalb der Garantiezeit beim iPhone 6 und neueren Modellen von Januar bis Dezember 2018 nur 29 statt 79 Dollar kosten, erklärte Apple. Preise für Europa gibt es noch nicht.

Foto: © Zeynep Demir - Shutterstock.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren