Samsung patentiert Handlinien-Scanner

SilkeCCM - 1. Dezember 2017 - 19:26

Samsung patentiert Handlinien-Scanner

Statt Face-ID sollen Smartphones künftig durch die für jeden Menschen einzigartigen Handlinien entsperren lassen.

(CCM) — Samsung-Smartphones könnten Ihnen bald sozusagen aus der Hand lesen: Der koreanische Hersteller hat bei der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) einen Scanner zum Patent angemeldet, mit denen sich seine Smartphones per Handlinien entsperren lassen.



Dafür muss der User ein Foto seiner Handinnenfläche machen, aus dem dann ein Passwort generiert wird. Das aktuelle Foto wird vermutlich mit einem vorher hinterlegten Foto verglichen, um den User zu identifizieren. Damit will Samsung die Sicherheit erhöhen, denn die Handlinien eines Menschen sind einzigartig und verändern sich im Laufe seines Lebens so gut wie gar nicht.

Gleichzeitig zielt Samsungs Strategie wohl auch darauf ab, sich vom Konkurrenten Apple abzusetzen, der mit seinen iPhones voll auf Gesichtserkennung setzt, die aber schon direkt nach der Markteinführung Schlagzeilen machte, weil sie geknackt wurde und von Sicherheitsexperten als generell unsicher eingestuft wird.

Samsung neue Technologie basiert auf künstlicher Intelligenz. Wann sie auf den ersten Smartphones einsatzbereit wird, kann man vielleicht aus der Hand von dessen CEO orakeln. Normalsterbliche müssen bis dahin einfach abwarten.

Foto: © Samsung.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren