BlackBerry Priv: Kein Android-7-Update

HaykelTech - 14. September 2017 - 15:14

BlackBerry Priv: Kein Android-7-Update

Das BlackBerry Priv ist teuer und erfolglos. Das Gerät wird künftig nicht mal Sicherheitspatches erhalten.

BlackBerrys Premium-Smartphone Priv wird kein Update auf Android 7.0 Nougat bekommen. Das hat der Geschäftsführer von Blackberry Mobility Solutions, Alex Thurber, bestätigt. Damit hat BlackBerry sein Versprechen gebrochen, das Slider-Smartphone stets auf dem neusten Stand zu halten.



Das BlackBerry Priv kam 2015 auf den Markt. Die Sicherheit des Geräts war das größte Verkaufsargument von BlackBerry. Neben den nativen Sicherheitsfunktionen versprach der kanadische Hersteller, das Gerät immer auf die neuste Android-Version upzugraden und es mit monatlichen Sicherheitspatches zu versorgen. Stattdessen mussten sich Besitzer des Geräts bisher mit gelegentlichen Updates zufriedengeben.

Das BlackBerry Priv wurde ab Werk mit Android 5.1 Lollipop geliefert und erhielt im Frühjahr ein Update auf Android 6.0 Marshmallow. BlackBerry hatte viel Hoffnung auf das Priv gesetzt. Das Gerät war allerdings teuer und kam zudem bei den Kunden nicht gut an.

Der Hersteller reagierte darauf mit einer Kooperation mit dem chinesischen Hersteller TCL-Smartphones, der Geräte unter anderem für Palm und Alcatel herstellt. Für BlackBerry hat TCL die Modelle DTEK 50 und DTEK 60. Beide Geräte floppten ebenfalls und werden BlackBerry zufolge auch keine Updates mehr erhalten.

Foto: © BlackBerry.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von Stephan kommentieren