iOS 11: Probleme mit 32-Bit-Apps

HaykelTech - 7. September 2017 - 17:04

iOS 11: Probleme mit 32-Bit-Apps

Nach dem Update auf iOS 11 können 32-Bit-Apps auf einigen iPhones nicht mehr ausgeführt werden.

(CCM) — Das neue mobile Betriebssystem von Apple iOS 11 wird das iPhone mit mehreren neuen Funktionen ausstatten, den Usern aber auch Probleme bereiten. Wie 9to5 Mac berichtet, ist die neue iOS-Version mit 32-Bit-Apps nicht kompatibel.

Betroffen sind vor allem Geräte, die einen 32-Bit-Prozessor besitzen, wie das iPhone 5 und 5C. Auf diesen Geräten wird es nach dem Update nicht mehr möglich sein, 32-Bit-Apps zu installieren. Zudem werden bereits installierte Apps unbrauchbar werden. Auch die darin gespeicherten Daten werden verloren gehen.

Apple hat App-Entwicklern auf diese Umstellung bereits vor längerer Zeit hingewiesen und sie gebeten, ihre 32-Bit-Produkte in 64-Bit-Versionen umzuwandeln. Betroffene User bekommen seit einer Weile wiederholt Warnhinweise angezeigt, dass einige Apps mit iOS 11 nicht kompatibel sein werden.

Welche Ihrer Apps betroffen sind, können Sie in den Einstellungen Ihres iPhones unter Allgemein im Bereich Info herausfinden. Dort werden alle 32-Bit-Apps aufgelistet. iOS 11 wird im September parallel zum neuen iPhone 8 veröffentlicht.

Foto: © Wikimedia.

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Ihre Meinung