Akku-Probleme auch beim Galaxy Note 4

HaykelTech - 18. August 2017 - 12:51

Akku-Probleme auch beim Galaxy Note 4

Betroffen sind rund 10.000 Geräte in den USA. Samsung hat eine landesweite Rückrufaktion gestartet.

(CCM) — Samsung hat in den USA rund 10.000 Exemplare des Galaxy Note 4 zurückgerufen. Grund dafür sind Überhitzungsprobleme beim Akku des Phablets.



Betroffen sind Geräte, die zwischen Dezember 2016 und April 2017 im Rahmen einer Refurbishing-Aktion des US-Mobilfunkanbieters AT&T geliefert wurden. Die Geräte wurden vom Logistikunternehmen FedEx transportiert.

Die umgetauschten Akkus der betroffenen Geräte haben sich als Fake erwiesen und drohen jederzeit zu überhitzen. Um ein ähnliches Debakel wie damals beim Galaxy Note7 zu vermeiden, entschieden sich Samsung und FedEx für die landesweite Rückrufaktion. Kunden bekommen dann im Umtausch neue Original-Akkus.

Bisher wurden weder menschliche noch sachliche Schäden gemeldet. Das Samsung Galaxy Note 4 kam im September 2014 auf den Markt und gehört bis heute zu den erfolgreichsten Smartphones des südkoreanischen Herstellers.

Foto: © Samsung.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren