China: VPN-Apps aus App Store entfernt

HaykelTech - 31. Juli 2017 - 14:32

China: VPN-Apps aus App Store entfernt

Die VPN-Apps werden in China genutzt, um die Internetzensur der Regierung zu umgehen.

(CCM) — Apple hat mehrere VPN-Apps aus dem chinesischen App Store entfernt. Die Apps sollen gegen chinesische Gesetze verstoßen. Mit diesen Apps konnten chinesische iPhone-User bisher die strengen Internet-Einschränkungen der Volksrepublik umgehen.

Zu den betroffenen Apps gehört ExpressVPN. Der Anbieter hat das Entfernen seiner App aus dem chinesischen App Store in einer Stellungnahme bestätigt. Auch die erfolgreiche VPN-Tunnel-Anwendung VyprVPN wurde am Sonntag aus dem Store verbannt.



Die chinesische Regierung hat neulich angekündigt, schärfer gegen VPN-Dienste vorzugehen. Entwickler solcher Apps sollen zunächst eine Lizenz von der Regierung erhalten. Diese ist in China allerdings aufgrund der internen Politik nicht leicht zu bekommen.

Apple musste Anfang des Jahres harte Kritik einstecken, nachdem der iPhone-Hersteller die News-App der New York Times aus dem chinesischen App Store entfernt hatte. In China sind alle Medien, die die Regierung kritisieren oder sich mit der Menschenrechtssituation in dem Land befassen, nicht erwünscht.

Foto: © Denys Prykhodov - Shutterstock.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren