LKA sperrt illegales Portal LuL.to

HaykelTech - 22. Juni 2017 - 16:10

LKA sperrt illegales Portal LuL.to

Die Webseite hatte mehr als 200.000 E-Books, Hörbücher, Zeitungen und Zeitschriften zum Download angeboten.

(CCM) — Das Cybercrime Competence Center (SN4C) des LKA Sachsen hat das illegale MP3- und PDF-Download-Portal LuL.to dicht gemacht, wie die Polizei Sachsen mitteilte.



Auf dem Download-Portal wurden unter dem Motto "Lesen und Lauschen" E-Books, Hörbücher (A-Books), Zeitungen und Zeitschriften (E-Paper) als MP3- oder PDF-Datei für wenige Cents zum Download angeboten. Nach Angaben der Polizei Sachsen wurden die Schnäppchen-Downloads allerdings ohne Einwilligung der Urheber eingestellt.

Das Angebot von LuL.to umfasste mehr als 200.000 Titel, darunter rund 160.000 deutschsprachige E-Books und 28.000 Hörbücher. Mehr als 30.000 Personen sollen den illegalen Dienst von LuL.to in Anspruch genommen haben. Die sächsische Polizei agierte im Auftrag der Zentralstelle Cybercrime Bayern. Bei Durchsuchungen konnten die Ermittler rund 24 Bitcoin (rund 55.000 Euro), rund 100.000 Euro Bankguthaben sowie über elf Terabyte Daten sicherstellen.

Den Autoren und Urhebern entstand durch die illegale Weiterverbreitung des heruntergeladenen Materials enormer Gesamtschaden. Wie hoch dieser Schaden genau ist, kann erst nach Analyse der Download-Daten ermittelt werden.

Foto: © Pixabay.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren