USA: Fahndung nach Facebook-Mörder

HaykelTech - 17. April 2017 - 14:01

USA: Fahndung nach Facebook-Mörder

Der Täter soll aus Wut auf seine Freundin einen 74-Jährigen Mann willkürlich erschossen haben.

(CCM) — Die Polizei in der US-Stadt Cleveland fahndet nach einem Mann, der angeblich einen 74-Jährigen erschossen und ein Video seiner Tat live auf Facebook veröffentlicht haben soll.

Der mutmaßliche Mörder hat sein Opfer scheinbar willkürlich ausgewählt. In einem weiteren Video erklärte er, er habe bereits Dutzende weitere Menschen getötet. Dies konnte die Polizei aber nicht bestätigen. Anders als zunächst mitgeteilt wurde, soll es sich nicht um eine Live-Übertragung gehandelt haben.



Das Video sei nach der Tat hochgeladen worden und drei Stunden online geblieben, berichteten lokale Medien unter Berufung auf einen Facebook-Sprecher. Das Video und das Facebook-Profil des Täters seien später gelöscht worden. Über ein mögliches Motiv erklärte dessen Mutter gegenüber CNN, ihr Sohn sei wütend auf seine Freundin gewesen und habe aus diesem Grund willkürlich auf Menschen geschossen.

Es ist nicht das erste Mal, dass über das Live-Feature von Facebook ein Verbrechen gezeigt wurde. Im März sollen sechs junge Männer in Chicago ein 15-jähriges Mädchen vergewaltigt und ihre Tat live auf Facebook übertragen haben.

Foto: © Lukasz Stefanski - Shutterstock.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren