Nexus 6: Downgrade auf Android 7.0

HaykelTech - 17. März 2017 - 11:12

Nexus 6: Downgrade auf Android 7.0

Das Zwangs-Downgrade soll die Probleme von Android 7.1.1 beheben. Dadurch können aber alle Daten verloren gehen.

(CCM) — Google hat sein Flaggschiff Nexus 6 aus dem Jahr 2014 automatisch von Android 7.1.1 auf Android 7.0 zurückgesetzt, wie Android Police berichtet.

Android 7.1.1 ist das aktuellste und sollte auch das letzte Software-Update für das Google Nexus 6 sein. Doch die Aktualisierung scheint alles andere als stabil zu sein. Mehrere User berichteten davon, dass sie nach der Installation des Updates vor allem mit Problemen mit der Freisprechfunktion zu kämpfen hatten. Zudem war Android Pay für längere Zeit unbrauchbar.

Durch das Zwangs-Downgrade sind aber nun auch neue Probleme entstanden. So sind beispielsweise die Sicherheits-Updates nicht mehr aktuell. Auf einigen Geräten wurden sogar alle Daten komplett gelöscht. Google scheint die Bugs in Android 7.1.1 nicht in den Begriff bekommen zu haben und hat sich offenbar aus diesem Grund für das Downgrade entschieden.

Foto: © Kang-Min Wang - 123RF.com

Kommentar hinzufügen

Kommentare

Ihre Meinung