DVB-T2 HD: Starttermin und Kosten

HaykelTech - 6. März 2017 - 12:21

DVB-T2 HD: Starttermin und Kosten

Der neue Standard für Antennenempfang erfolgt nur über spezielle Hardware. Privatsender kosten jährlich 69 Euro.

(CCM) — Am 29. März beginnt die Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 HD. Ab diesem Datum wird das DVB-T-Signal schrittweise nicht mehr empfangbar sein. Anders als beim Vorgänger ist der Empfang via DVB-T2 HD allerdings kostenpflichtig.



DVB-T2 HD soll dank einer Kombination aus DVB-T und HEVC eine bessere Bildqualität bieten als sein Vorgänger. Rund 40 Sender werden über DVB-T2 HD empfangbar sein. Die Vermarktung übernimmt freenet TV. Der Pay-TV-Anbieter verlangt 69 Euro pro Jahr für die Freischaltung der Privatsender. Der Empfang von öffentlich-rechtlichen Sendern wie Das Erste und ZDF bleibt weiterhin kostenlos.

Mit dem Erwerb der Entschlüsselungshardware bekommt der Kunde auch automatisch einen Nutzungsgutschein für die ersten kostenlosen drei Monate. Ab dem 29. Juni 2017 wird die kostenpflichtige Verlängerung notwendig.

Foto: © Wikimedia.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren