MWC: Sony stellt Android-Touch-Beamer vor

HaykelTech - 1. März 2017 - 11:19

MWC: Sony stellt Android-Touch-Beamer vor

Der Beamer soll jede Oberfläche in einen Touchscreen verwandeln. Das Gerät fungiert zudem als Android-Gerät.

(CCM) — Sony hat anlässlich des Mobile World Congress 2017 in Barcelona seinen interaktiven Android-Projektor Xperia Touch enthüllt.



Der Touch-Projektor soll jede Oberfläche in einen 23-Zoll-HD-Touchscreen verwandeln. Das Gerät basiert auf Sonys SXRD-Display-Projektionstechnologie. Die Touch-Bedienung ist dank einer Kombination aus Infrarotsensoren und einer integrierten Kamera möglich, die bis zu zehn Bewegungen gleichzeitig mit 60 Bildern in der Sekunde aufnehmen soll.

Bei Xperia Touch kommt Android 7.0 Nougat als Betriebssystem zum Einsatz. Der Beamer ist nach Angaben von Sony mit der PlayStation 4 Remote Play kompatibel. Der Arbeitsspeicher beträgt drei Gigabyte. Der interne eMMC-Speicher ist 32 Gigabyte groß. Mit dem Beamer kann man zudem im Internet surfen und Apps aus dem Google Play Store herunterladen. Auch Videochats sind dank der integrierten Kamera möglich.

Der Xperia Touch soll im Frühjahr in den Vereinigten Staaten auf den Markt kommen. Wann der Beamer in Deutschland zur Verfügung stehen wird, ist unbekannt. Der Kaufpreis soll bei 1499 Euro liegen.

Foto: © Sony Mobile Communications Inc.
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Antwort von anonymer Benutzer kommentieren