Telekom erhöht Gebühren für Festnetzkunden

HaykelTech - 11. Januar 2017 - 11:24

Telekom erhöht Gebühren für Festnetzkunden

Die Deutsche Telekom dreht die Preisschraube nach oben. Betroffen sind Festnetzkunden ohne Internetanschluss.

(CCM) — Die Deutsche Telekom wird ab dem 1. Mai 2017 die Grundgebühren für Festnetzkunden erhöhen. Betroffen sind rund zwei Millionen Kunden mit Telefonieanschlüssen, die seit 2008 aktiviert wurden oder die seitdem den Tarif gewechselt haben. Demnach werden die Tarife Call Start, Call Basic und Call Comfort jeweils um einen Euro teurer. Kunden mit Internetanschluss sind von dieser Preiserhöhung nicht betroffen.

Gegenüber dem Magazin Teltarif erklärte der Bonner Telekommunikationskonzern, die Preissteigerung habe nichts mit der Modernisierung der Infrastruktur zu tun. Wegen dem Kundenschwund im Bereich Festnetztelefonie habe der Konzern in den vergangenen Jahren diverse Sparmaßnahmen durchsetzen müssen.

Betroffene Kunden sollen in den kommenden Wochen ein Schreiben erhalten, mit dem sie über die Preissteigerung informiert werden. Das Recht auf eine außerordentliche Kündigung zum 30. April ist innerhalb von sechs Wochen nach Erhalt des Schreibens gewährt. Wird das nicht wahrgenommen, gelten ab dem 1. Mai automatisch die neuen Tarifpreise.

Foto: © StockStudio - Shutterstock.com


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Ihre Meinung