Trump-Anhänger von Twitter verbannt

HaykelTech - 18. November 2016 - 16:08

Trump-Anhänger von Twitter verbannt

Donald Trump ist bekannt für rassistische Äußerungen. Nun macht Twitter Jagd auf seine Anhänger.

(CCM) — Twitter hat sämtliche Accounts rassistischer Anhänger des künftigen US-Präsidenten Donald Trump gesperrt. Zu den Betroffenen gehört Richard Spencer, Chef der nationalistischen Denkfabrik National Policy Institute. "Meine gesamte digitale Präsenz auf Twitter wurde deaktiviert", erklärte Spencer in einem Video auf YouTube.

Twitter begründete seinen Schritt damit, die gesperrten User hätten gegen die Richtlinien verstoßen. Der Mikrobloggingdienst toleriert keinen gewaltsamen Drohungen, Hetze und Belästigung jeglicher Art. Twitter gab zudem bekannt, Nutzern würden künftig mehrere Tools zur Verfügung stehen, um rassistische Inhalte zu melden.



Die Bekämpfung von Hassbotschaften macht den sozialen Netzwerken richtig zu schaffen. Facebook beispielsweise hat für die Entfernung von Hasskommentaren in Berlin eine Task Force zusammengestellt.

Foto: © Twin Design - Shutterstock.com
Kommentar hinzufügen

Kommentare

Ihre Meinung