MS Teams: Microsofts Antwort auf Slack

HaykelTech am Donnerstag 3. November 2016 13:53:50

MS Teams: Microsofts Antwort auf Slack

Immer mehr Unternehmen setzen auf hoch entwickelte Kollaborationslösungen. Das hat auch Microsoft erkannt.

(CCM) — Microsoft hat in New York eine Betaversion seiner neuen Kollaborationsplattform Microsoft Teams vorgestellt. Die Software ähnelt dem Konkurrenten Slack, wurde aber mit weiteren Features ausgestattet.

Microsoft Teams richtet sich an Unternehmenskunden und ist Bestandteil von Office 365 Suite. Die Software ermöglicht unter anderem Videotelefonate über Skype, den Zugriff auf Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Darüber hinaus ist Microsoft Teams mit Microsoft Bot-Framework kompatibel. Mit Microsoft Bot-Framework können verschiedene Funktionen automatisiert werden. Microsoft-Teams-Anwendungen für Android, iOS und Windows Phone sollen demnächst verfügbar sein.

"Wir haben Microsoft Teams konzipiert, weil wir große Möglichkeiten und Veränderungen erkennen, wie Menschen und Teams ihre Arbeit erledigen. Teams sind heute polyvalent und Organisationsstrukturen flacher, was einen besseren Kommunikations- und Informationsfluss ermöglicht. Mit Microsoft Teams möchten wir eine offenere digitale Umgebung kreieren, die Arbeit im ganzen Team sichtbar und zugänglich macht, damit jeder up to date bleibt", erklärte Kirk Koenigsbauer, Corporate Vice President der Office-Sparte, in einem Blogeintrag.

Die Betaversion von Microsoft Teams ist vorerst in 181 Ländern und 18 Sprachen verfügbar. Die Final-Version soll im ersten Quartal 2017 erscheinen. Microsoft versichert, dass die Anwendung komplett verschlüsselt sei. Neben Microsoft hat auch Facebook einen Slack-Konkurrenten auf den Markt gebracht: Mit Facebook Workplace hat Marc Zuckerberg ein spezielles Facebook für Unternehmen entwickelt.

Foto: © Microsoft.



Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen