Goolge: Neuer Rekord bei Datenanfragen

HaykelTech am Freitag 14. Oktober 2016 12:41:05

Goolge: Neuer Rekord bei Datenanfragen

Der Datenhunger vieler Behörden kennt keine Grenzen. Auch Deutschland ist mit dabei.

(CCM) — Google hat seinen Transparenzbericht für das erste Halbjahr 2016 veröffentlicht. Die Zahlen sind erschreckend: Der Konzern hat in diesem Zeitraum so viele Datenanfragen von Behörden erhalten wie nie zuvor. Von Januar bis Ende Juni 2016 wurden knapp 45.000 Anfragen zu fast 77.000 Nutzerkonten eingereicht. In nur 64 Prozent der Fälle war Google kooperativ und gab einen Teil der verlangten Daten weiter.

Die meisten Regierungsanfragen (ca. 14.200) kamen aus den USA. Auf Platz zwei steht Deutschland mit rund 8800 Anfragen, gefolgt von Frankreich. Google hat immer betont, dass Nutzerdaten nur nach gründlicher Prüfung und im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften weitergereicht werden.

Im Transparenzbericht sind zudem aktuelle Statistiken zu URL-Löschanfragen enthalten. Google hat wegen des EuGH-Urteils zum Recht auf Vergessenwerden Löschanfragen von 1.725 Millionen URLs erhalten. Nach gründlicher Untersuchung wurden lediglich 43,2 Prozent der URLs gelöscht.

Foto: © Denis Linine - Shutterstock.com


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen