Flugzeug wegen Note7 evakuiert

HaykelTech am Donnerstag 6. Oktober 2016 17:03:56

Flugzeug wegen Note7 evakuiert

Das Galaxy-Note7-Drama spitzt sich zu: In einem US-Flugzeug ist es beinahe zu einer Katastrophe gekommen.

(CCM) — In den USA musste ein Passagierflugzeug wegen des Galaxy Note7 eines Fluggastes unmittelbar vor dem Start evakuiert werden, wie USA Today berichtet. Das Phablet fing an Bord plötzlich Feuer. Die Maschine der Southwest Airlines sollte von Louisville nach Baltimore fliegen.

Brian Green, Besitzer des Note7, erklärte gegenüber lokalen Medien, dass es sich bei dem brennenden Gerät um ein angeblich sicheres Austauschgerät handelte. Er habe das erste fehlerhafte Note7 am 21. September beim US-Mobilfunkanbieter AT&T im Rahmen der internationalen Rückrufaktion austauschen lassen.

Green hatte das Galaxy Note7 vor dem Start ausgeschaltet und in die Jackentasche gesteckt. Plötzlich breitete sich ein Brandgeruch aus. Er zog das qualmende Gerät aus der Tasche heraus und warf es auf den Kabinenboden. Die Crew leitete sofort eine Evakuierung der Maschine ein. Verletze wurde bei dem Vorfall niemand.

The Verge zufolge möchte Samsung keine Stellung nehmen, bis die Techniker das betroffene Gerät untersucht haben. Das Gerät befindet sich mittlerweile bei der Feuerwehr von Louisville.

Foto: © Samsung.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen