Droht Android-Smartwatches das Ende?

HaykelTech am Freitag 16. September 2016 12:05:29

Droht Android-Smartwatches das Ende?

Die Uhren sind wohl nicht mehr so beliebt. Einige Hersteller haben ihre Pläne für neue Modelle auf Eis gelegt.

(CCM) — LG, Motorola und Huawei haben mitgeteilt, dass sie für 2016 keine weiteren Smartwatches mit Googles Betriebssystem Android Wear herstellen werden. Die Wearables scheinen an Attraktivität zu verlieren. 2015 waren Android-Smartwatches noch das Highlight der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Auf der diesjährigen IFA hat allerdings nur Asus eine neue Smartwatch vorgestellt.

Die Urbane 2nd Edition wird beispielsweise die letzte Smartwatch im Portfolio von LG sein. Eine zweite Version der Huawei Watch wird es nicht geben. Auch Motorola will keine weitere Version seiner erfolgreichen Uhr Moto 360 bauen. Viele Nutzer sind mit den in der Regel teuren Smartwatches unzufrieden. Unter anderem stehen der unzureichende Bedienkomfort sowie die geringe Akkukapazität der Uhren in der Kritik.

Marktführer Apple hat trotz schlechter Verkaufszahlen die zweite Version seiner Smartwatch vorgestellt. Im Oktober kommt auch Samsungs Gear S3 in den Handel. Die Gear S3 läuft allerdings nicht mit Googles Android Wear, sondern mit Samsungs quelloffenem Betriebssystem Tizen OS.

Foto: © Motorola.




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen