Explosion zerstört Facebook-Satelliten

HaykelTech am Freitag 2. September 2016 16:47:40

Explosion zerstört Facebook-Satelliten

Facebooks Connectivity-Projekt Internet.org hat große Fortschritte gemacht – bis jetzt.

(CCM) — Auf einem Startgelände des privaten US-Raumfahrtunternehmens SpaceX ist am Donnerstag eine Rakete während eines Triebwerkstests explodiert. Die SpaceX-Rakete sollte eigentlich einen Facebook-Satelliten auf seine Umlaufbahn bringen. Die Explosion führte zur Zerstörung des Satelliten. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand, wie SpaceX auf Twitter mitteilte. Das Startgelände von SpaceX befindet sich gleich neben dem NASA-Weltraumbahnhof in Cape Canaveral.

Das zerstörte Breitbandsatellit Amos-6 gehörte Facebook nicht selbst. Der Konzern hatte nur Kapazitäten darauf gebucht. Facebook benötigt die Satellitenverbindung für sein Connectivity-Projekt Internet.org. Damit sollen Länder des subsaharischen Afrika mit Internet versorgt werden. Facebook hat sich zu dem Unfall noch nicht geäußert.

Mit Internet.org (auch unter Free Basics bekannt) möchte Facebook in Kooperation mit renommierten IT-Firmen wie Samsung und Qualcomm die restliche Weltbevölkerung mit dem Internet verbinden. Das Projekt stößt allerdings auf viel Kritik. Facebook wird sogar vorgeworfen, die Netzneutralität zu gefährden. Free Basics wurde Anfang des Jahres in Indien verboten.

Foto: © Pixabay.


Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen