Apple geht gegen Späh-Software vor

HaykelTech am Freitag 26. August 2016 15:53:32

Apple geht gegen Späh-Software vor

Apple hat am Donnerstag ein sehr wichtiges Update für iOS veröffentlicht, das gefährliche Lücken dichtmacht.

(CCM) — Mit einem Update-Paket iOS 9.3.5 hat Apple auf ein neu entdecktes Spionage-Programm namens Pegasus reagiert. Das Update wurde am Donnerstag veröffentlicht. Die Malware Pegasus treibt seit einer Weile ihr Unwesen. Den Sicherheitsfirmen Lookout und Citizen Lab zufolge nutzte Pegasus gleich drei bisher unbekannte Schwachstellen von iOS aus. Die raffinierte Späh-Software war in der Lage, den aufwendigen Schutz der mobilen Apple-Geräte auszuhebeln und sämtlich Daten zu stehlen.

Auf die Sicherheitslücken ist man nach dem Angriff auf einen Menschenrechtsaktivisten in den Vereinigten Arabischen Emiraten aufmerksam geworden. Pegasus konnte auf überfallenen Geräten unter anderem Kurznachrichten und E-Mails mitlesen und sogar Telefongespräche abhören. Apple arbeitete mit den Experten von Lookout und Citizen Lab zusammen, um ein entsprechendes Patch zu entwickeln. Apple empfiehlt allen iPhone- und iPad-Nutzern, das Update dringend zu installieren.

Das Update-Paket ist 420 Megabyte groß. Download und Installation können entweder OTA in den Einstellungen des iOS-Geräts oder am Computer über iTunes erfolgen.

Foto: © Neirfy - Shutterstock.com.




Kommentar hinzufügen

Kommentare

Kommentar hinzufügen